Ein Angebot der NOZ

Rollkunstläufer bei EM dabei Delmenhorster Trio mit Medaillen zur EM

Von Daniel Niebuhr | 14.08.2015, 09:29 Uhr

Die Delmenhorster Rollkunstläufer Kea Petersen, Vanessa Rohrmoser und Paul Turbanow holen DM-Silber und freuen sich auf die Europameisterschaft in Italien.

Die kleine Gemeinde Ponte di Legno im Norden Italiens hat zwar noch nicht einmal 2000 Einwohner, sportlich gesehen aber schon einen kleinen Namen. Jedes Jahr zur Skisaison bevölkern tausende Wintersportler den Ort, an Schneepisten wird ein Delmenhorster Trio bei seinem Ausflug in die Lombardei allerdings kaum Interesse haben. Vom 24. August bis zum 2. September finden in Ponte di Legno die Europameisterschaften der Rollkunstläufer statt, mit dabei sind auch Vanessa Rohrmoser, Kea Petersen und Paul Turbanow, die teilweise aussichtsreich ins Rennen mit den Besten des Kontinents gehen.

Turbabow mit Partnerin Antonia Wehlers bei DM knapp geschlagen

Besonders Turbanow werden zusammen mit Partnerin Melanie Sotskov vom ERB Bremen Chancen auf eine Topplatzierung gegeben. Die beiden mussten sich bei der Deutschen Meisterschaft in Kiel jüngst nur knapp den Vereinskollegen Antonia Wehlers und Artur Makarov im Rolltanz der A-Schüler geschlagen geben und gewannen Silber. „Die Entwicklung beider Paare ist spürbar“, sagt Trainerin Viktoria Dederer: „Letztes Jahr sind sie ihre erste EM gefahren und haben Erfahrungen gesammelt. Dieses Jahr wollen wir angreifen. Beide Paare haben das Zeug dazu, ganz oben mitzumischen.“

Rohrmoser will bei EM in die vordere Hälfte

Ebenfalls mit DM-Silber dekoriert reist Kea Petersen nach Italien. Nach ihrem Junioren-Vizemeistertitel gaben ihre Trainer Dederer und Andreas Nickel ihr allerdings Hausaufgaben mit auf den Weg, an denen sie bis zur EM arbeiten soll. „Kea ist eine technisch gute Tänzerin. Leider fehlt ihr manchmal der lange Atem bis zum Ende, daran werden wir bis zur Europameisterschaft feilen“, sagt Dederer.

Die erfahrenste der drei Delmenhorster EM-Starter ist Vanessa Rohrmoser, auch sie wurde in Kiel DM-Zweite in der Meisterklasse hinter Dauerrivalin Annika Gielnik aus Einbeck. „Mein Ziel wäre es, bei der EM in die obere Hälfte zu kommen“, erklärt Rohrmoser. „Das wäre schon ein sehr gutes Ergebnis gegen die Konkurrenz aus Italien, Spanien, Frankreich und Portugal.“

Bei der DM trumpften noch weitere Sportler aus der Region auf. Der Delmenhorster Alexander Thiessen gewann zusammen mit Nalani Dronia Silber bei den B-Schülern und jubelte: „Das hätten wir niemals gedacht.“ Die Bookholzbergerin Leonie Friebe wurde mit Partner Marc Brokelmann (Stade) Deutsche Meisterin im Jugend-Rolltanz und Vizemeisterin im Solotanz der A-Schüler.