Ein Angebot der NOZ

Saisonstart der Bowler ABC Delmenhorst bereit für die Landesliga-Rückkehr

Von Klaus Erdmann | 20.09.2017, 20:27 Uhr

Die Teams des Atlas Bowling Clubs Delmenhorst freuen sich auf den Auftakt in der Landesliga. Die Herren starten als Aufsteiger.

„Unsere jungen Spieler haben sich gut präpariert und sind hei.ß. Mit diesen Worten macht Christian Knospe, Vorsitzender des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst, deutlich, dass die Herren seines Vereins dem Start in die Landesliga-Saison 2017/18 mit Spannung und Vorfreude entgegensehen. Sie gehen am Wochenende in Oldenburg an den Start. Dort nimmt am Samstag und Sonntag auch die ABC-Damenmannschaft, die ebenfalls der Landesliga angehört, ihre ersten Aufgaben in Angriff.

Die Herren sind in die höchste niedersächsische Spielklasse nachgerückt. Ende April haben sie den Sprung verpasst, da sie in der Aufstiegsrunde hinter den Braunschweiger Bowling Löwen und und den BC Outlaws Hannover Rang drei belegten. „Wir sind am grünen Tisch aufgestiegen“, informiert Knospe. Ein Bielefelder Verein habe sich aus der 2. Bundesliga zurückgezogen. So sei Wolfenbüttel in die zweithöchste Spielklasse gelangt und ABC als Dritter der Aufstiegsspiele in der Landesliga gelandet. „Dort treffen wir die Braunschweiger und Hannoveraner wieder“, sagt Knospe lachend.

„Liga ist eine Überraschungskiste“

Der Vereinschef kann das Herrenteam am Wochenende nicht coachen, denn er ist – ebenso wie Ehefrau Birgit, Spielerin der Damenmannschaft – aus privaten Gründen verhindert. Gleiches gilt für Daniel Schedlaczek. Die ABC-Stammspieler Christopher Kammann, Christopher Brock, Jonas Franz, der den Bruch eines Fingers gut überwunden hat, Alexander Pannes und Theis Reinhold werden in Oldenburg durch Uwe Riekers und Holger Reuter, die ansonsten für die zweite Vertretung ins Rennen gehen, unterstützt.

Im Bowling-Center Oldenburg treffen die Delmenhorster auf Braunschweiger Bowling Löwen, SC Diamant Stade II, 1. BV Hameln Meteor, SV Raspo Osnabrück, PSV Blau-Gelb Göttingen, CB Braunschweig, Heidmühler FC, Hot Pins Braunschweig und BC Outlaws Hannover. „Die Liga ist eine Überraschungskiste,“ betont Knospe. Seine Mannschaft habe – vor dem Abstecher in die Bezirksliga – fünf Jahre lang in der Landesliga gespielt. Knospe: „Wir kennen das Pflaster. Wir müssen hart arbeiten. Einige Gegner haben sich verstärkt und verfügen über Bundesliga-Erfahrung.“ Auf Favoriten will er sich (noch) nicht festlegen.

Herren nach langem wieder mit Heimspiel

Bei den Damen sieht der ABC-Vorsitzende die beiden Heidmühler Vereine FC und BC sowie eventuell den STV Wilhelmshaven vorne. Ferner treten die ABC-Spielerinnen gegen Heidmühler FC II, VfL Wolfsburg II, TuS Haren, BC Hildesheim, SV Raspo Osnabrück und ASC Göttingenan. Im letzten Spiel trifft Elke Delik ihre ehemaligen Teamkolleginnen wieder. Sie hat den ASC verlassen und sich dem ABC angeschlossen. Die Delmenhorsterinnen bieten in Oldenburg nur ein vierköpfigen Team auf. Delik, Christa Proschek, Jennifer Sprick und Gardy Niemann bilden das Quartett des hiesigen Vertreters. Neben Birgit Knospe gehört auch Jennifer Fritzsch, die aufgrund schulischer Anforderungen nur selten zum Einsatz kommen dürfte, zum Aufgebot des ABC.

Im Gegensatz zu den Damen absolvieren die Herren während der neuen Saison ein Heimspiel: Der fünfte und vorletzte Spieltag steht am 27. und 28. Januar im Jute Sports Bowling Delmenhorst auf dem Programm. „Es ist seit langer Zeit mal wieder ein Heimstart für die Mannschaft“, sagt Knospe. Neben Oldenburg und Delmenhorst befinden sich weitere Spielorte in Braunschweig (City und Stöckheim), Heidmühle und Hildesheim.