Ein Angebot der NOZ

Samstag zu BW Bümmerstede SV Tur Abdin Delmenhorst will besser verteidigen

Von Frederik Böckmann | 17.03.2017, 15:46 Uhr

Erst ein trostloses 0:3 gegen Frisia Wilhelmshaven, dann ein später 1:2-Knockout beim FC Hude: Seinen Einstand als Trainer beim Fußball-Bezirksligisten SV Tur Abdin Delmenhorst hatte sich Helmut Klußmann natürlich anders vorgestellt. Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (16 Uhr) bei BW Bümmerstede ist der Coach aber zuversichtlich, dass es mit den im Abstiegskampf dringend notwendigen Punktgewinnen endlich klappt.

Mut macht Klußmann nämlich ein Testspiel in der vergangenen Woche beim Bremer Bezirksliga-Spitzenreiter Tura Bremen, das Tur Abdin 4:1 gewann. Klußmann sah nämlich „viele gute Ansätze“ und „kollektives Handeln“, das seiner defensiveren Spielphilosophie näher kam. „Für ein, zwei Tore sind wir in der Offensive immer gut. Aber wir müssen weniger Gegentore bekommen.“ Das sei vor allem dadurch zu verhindern, „indem wir gemeinschaftlich besser verteidigen“, sagt Klußmann.

Auf den wichtigen zentralen Positionen baut der Trainer deshalb weiter auf erfahrene Spieler wie Oldie Daniel Yousef, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre in die Startelf zurückgehrt. Bis auf den Dauerverletzten Torben Riechers hat Abdin alle Spieler an Bord. Apropos Torwart: Die Aramäer haben sich in den vergangenen Wochen durchaus nach Alternativen für Riechers umgeguckt. Der Transfermarkt sei aber zwangsläufig quasi leer gefegt, wie Klußmann einräumte.