Ein Angebot der NOZ

Samurai-Cup in Hohenkirchen Peer Hollmann und Thais Krüger kämpfen sich zum Sieg

Von Frederik Böckmann | 15.11.2018, 17:23 Uhr

Drei Mal Rang eins, zwei Mal Platz zwei: Die vier Ju-Jutsuka Peer Hollmann, Thais Krüger, Marcel Tietjen und Marwan Al Erbini des Delmenhorster TV sind erfolgreich vom Samurai-Cup in Hohenkirchen mit starken 180 Teilnehmern zurückgekehrt.

Erfolgreichster Kämpfer des ganzen Turniers war Peer Hollmann, der sich nicht nur in der Kampfklasse bis 100 Kilogramm, sondern auch in der offenen Klasse die Goldmedaille sicherte. Hollmann überzeugte mit einer beeindruckenden Mischung aus hervorragender Technik, enormer Kraft und der größeren Ausdauer, die er sich durch sein Fitnesstraining hinzugewonnen hat.

Thais Krüger erkämpfte sich mit unglaublicher Ruhe und durchgehender Kontrolle seiner Gegner in seiner Gruppe mit großem Ehrgeiz die Goldmedaille. Nachdem er bereits lange Zeit im Ju-Jutsu Fighting erfolgreich ist, hat er im BJJ und Jiu-Jitsu neue Herausforderungen gefunden und fährt Woche für Woche – oft mehrfach – mit großer Disziplin in Begleitung seines Vaters aus Rastede nach Delmenhorst zum Training.

Marwan El Erbini (bei seinem ersten Jiu-Jitsu-Turnier überhaupt) und Marcel Tietjen (erstes Turnier nach einer Wettkampfpause) sicherten sich in ihren Kampfklassen jeweils eine Silbermedaille. Das Trainer-Team, Andreas Tietjen und Oliver Rumpke, zeigte sich sehr beeindruckt von den technischen und kämpferischen Fortschritten der Wettkämpfer.