Ein Angebot der NOZ

Schach-Bezirksliga Neu gegründete SG Ganderkesee/Vechta startet in die Saison

Von Justus Reckzeh | 19.10.2017, 17:01 Uhr

Der Schachclub Ganderkesee und der SVK Vechta haben eine Spielgemeinschaft gegründet. Das Team wird in der Saison 2017/18 in der Bezirksliga antreten. An diesem Sonntag tritt es zum Auftakt bei den SF Lohne an.

Beim Schachclub Ganderkesee beginnt eine neue Zeitrechnung. Nachdem das Team in den letzten vier Jahren jeweils in der Bezirksklasse die Meisterschaft geholt hatte, aber immer auf den Aufstieg in die Bezirksliga verzichten musste (weil nicht genug Spieler bereit standen), bildet es ab dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit dem SVK Vechta. Dieser ist aus der Verbandsliga abgestiegen und hat und seine bisherige Spielgemeinschaft mit Cloppenburg beendet. Die neue Formation der SG Ganderkesee/Vechta startet in der Bezirksliga, das erste Saisonspiel ist die Partie bei den SF Lohne an diesem Sonntag ab 10 Uhr. Aus beiden Vereinen kommen jeweils vier Akteure zum Einsatz.

Vom SCG sind mit Janfried Michael, Boris Belegradek und Arnold Rodiek drei Aktive dabei, die schon seit Jahren auf den vorderen Plätzen gespielt haben. Es fehlt nur der langjährige Spitzenspieler Dietrich Ahrens, der sich aus Altersgründen aus dem Turnierschach zurückgezogen hat. Die SG Ganderkesee/Vechta bietet am Sonntag zudem mit Gerold Ahlers einen bewährten Akteur auf, dem auch in der Bezirksliga Punkte zuzutrauen sind, erklärte sein Mitspieler Holger Wessels, der in dieser Partie nicht zum Einsatz kommen wird. Gleiches gelte für Ludger Geldmann.