Ein Angebot der NOZ

Schach-Oberliga Delmenhorster SK landet auf Rang sechs

Von Daniel Niebuhr | 15.04.2015, 23:20 Uhr

Durch eine Niederlage im letzten Spiel gegen die Bremer SG mus sich der Delmenhorster SK mit Rang sechs in der Schach-Oberliga begnügen.

Die Schachspieler des Delmenhorster SK haben ihre Saison in der Oberliga Nord mit einer 3:5-Niederlage gegen die Bremer SG abgeschlossen. Am Ende einer durchwachsenen Spielzeit bedeutete das Rang sechs in der Abschlusstabelle – nach langem Abstiegskampf ein versöhnliches Ergebnis. Der DSK war nur zu siebt angetreten und verlor einen Zähler kampflos, ärgerte den Nachbarn allerdings dennoch. Fred Hedke, Daniel Margraf und Tobias Kügel gewannen ihre Partien. Sören Grebener lehnte ein Remisangebot des Bremers Frank Peters ab und verlor am Ende noch. Auch David Höffer, Tobias Sturm und Mattis Trätmar mussten sich geschlagen geben, sodass die Bremer knapp gewannen und in der Tabelle noch an Delmenhorst vorbeizogen. Die DSK-Mannschaft hatte auch für ihren langjährigen Teamkollegen Andreas Ohse gespielt, der vor Ostern plötzlich verstorben war. „Der sportliche Aspekt rückte deswegen stark in den Hintergrund“, teilte DSK-Spieler David Höffer auf der Internetseite des Vereins mit.