Ein Angebot der NOZ

Schnupperstunde für Frauen Judo-Team Wildeshausen bietet Selbstverteidigungskurs an

Von Sportredaktion, Sportredaktion | 06.11.2016, 08:41 Uhr

Das Judo-Team Wildeshausen hat einen Schnupperkurs für Selbstverteidigung für Frauen veranstaltet. In Zusammenarbeit mit der Barmer GEK wird der Kurs aufgrund der positiven Rückmeldungen fortgeführt.

Rund 20 Teilnehmerinnen erlangten laut Judotrainer und Selbstverteidigungslehrer Bernd Zerhusen einen „gelungenen Einstieg in Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“. Der Schnupperkurs, den das Judo-Team Wildeshausen mit der Barmer GEK Wildeshausen durchführte, wurde ein voller Erfolg. „Zum Ende der Schnupperstunde, beim obligatorischen Feedback, gab es durchweg nur positive Rückmeldung und die Versicherung, in der nächsten Woche weiter zu machen“, sagte Zerhusen.

Theorie und Praxis wird gleichermaßen behandelt

Nach einem kurzen theoretischen Einstieg mit der Frage „Was ist sexuelle Gewalt“ und anschließendem Warm laufen folgten erste praktische Schlag-, Stoß- und Trittübungen. Das Kursprogramm, ausgelegt auf zwölf Abende, besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Grenzen setzen, Körpersprache, Mimik und Wortsprache werden sowohl theoretisch, als auch praktisch wichtige Inhalte des Kurses sein.

Sandra und Bernd Zerhusen übernehmen die Leitung

Theoretische Inhalte und Fragen wie Formen von Gewalt, häusliche Gewalt, Notwehr, sowie rechtliche Grundlagen bezogen auf Notwehrsituationen und unterlassene Hilfeleistung werden von Sandra Zerhusen behandelt. Bernd Zerhusen vermittelt als langjähriger Judotrainer und lizenzierter Selbstverteidigungslehrer des Deutschen Judo Bundes mögliche Verteidigungstechniken, verbunden mit vielen Spielen und Übungen zur Steigerung der Kondition und Beweglichkeit.