Ein Angebot der NOZ

SF Wüsting treten nicht an Niederlagen für VfL Stenum und VfL Wildeshausen

Von Klaus Erdmann | 28.03.2017, 13:36 Uhr

In der Bezirksliga der Fußballerinnen haben sich die hiesigen Vertreter auf der Verliererseite befunden. Der VfL Stenum erlaubte sich mit dem 1:2 bei GVO Oldenburg einen schweren Patzer. Der VfL Wildeshausen kehrte mit einem 0:4 vom Post SV Oldenburg zurück.

 GVO Oldenburg – VfL Stenum 2:1 (1:0). Der enttäuschende Gast gestattete dem zuvor punktlosen Schlusslicht den ersten Sieg. Kathrin Jansen brachte GVO bereits nach sechs Minuten in Führung. In der 73. Minute erhöhte Carol-Ann Hessel auf 2:0. Der Elf von Diana Decker gelang lediglich noch der Anschlusstreffer, den Katrin Stefanski in der 83. Minute erzielte. Stenum fiel auf Platz sieben zurück.

 Post SV Oldenburg – VfL Wildeshausen 4:0 (2:0). Der VfL, Nummer neun, musste beim zwei Ränge besser postierten Post SV die neunte Niederlage quittieren. Sandra Hatzler langte vor der Pause zweimal zu (4., 25.). In Abschnitt zwei erhöhten Hatzler (58.) und Eileen Löwenkamp (60.) auf 4:0. Am Sonntag, 13 Uhr, erwartet Wildeshausen die SF Wüsting.

Die Sportfreunde Wüsting bekamen keine spielfähige Mannschaft zusammen und traten gegen den SV Eintracht Oldenburg nicht an. Das Spiel wurde mit 5:0 für den SVE gewertet.