Ein Angebot der NOZ

Silverläufe in der Region Stephan Doodeman feiert Altersklassensieg in Stuhr

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 02.01.2018, 14:06 Uhr

Während sich die meisten Sportler am 31. Dezember auf den Jahreswechsel vorbereiteten, nutzte die heimische Laufszene die Gelegenheit bei diversen Läufen die aktuelle Form zu überprüfen – wie etwa beim 41. Silvesterlauf des LC Hansa Stuhr in Fahrenhorst.

Beim nach Angaben des Veranstalters „größten und ältesten Silvesterlauf in Bremen und Umgebung“ gewann den Hauptlauf über 13,5 Kilometer der Varreler Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) in 51:01 Minuten. Über die 9,5-Kilometer-Strecke siegte Sebastian Kohlwes (LC Hansa Stuhr) in 32:46 Minuten, auf der 4,5-Kilometer-Strecke gewann Paul Senger (SV Wildeshausen).

Unter den fast 400 Teilnehmern waren auch Sportler des Lauftreffs Ganderkesee. Beim Hauptrennen lief Stephan Doodeman in 55:52 Minuten auf den vierten Rang und in seiner Altersklasse auf Platz eins. Ebenfalls die 13,5 Kilometer liefen Andreas Krützkamp (13./1:03:35), Karin Musarra (6./1:23:03) und Christina Nienaber (7./1:23:03). Über 9,5 Kilometer starteten die Lauftreffler Sven Erichsen (106./1:00:47) und Gernot Krauß (123./1:13:40). Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst lief beim Hauptrennen als Neunter in 59:01 Minuten ins Ziel. Marvin Beneke (SSV Adelheide) wurde über die kürzeste Distanz in 18:40 Zehnter. Sophie-Marie Kohlhase (früher Delmenhorster TV, jetzt LG Kreis Verden) wurde im Frauen-Hauptrennen in 43:10 Zweite hinter Lea Jerkovic (Hansa Stuhr, 42:03).

Janina Meyer (LC 93 Delmenhorst) hingegen nutzte die Einladung zu einer privaten Feier in Osnabrück, um noch an der 38. Ausgabe des OTB-Silvesterlaufs teilzunehmen. Meyer startete über die 10-Kilometer-Strecke und verpasste das Treppchen mit einer Zeit von 42:03 Minuten als Vierte der weiblichen Hauptklasse nur knapp. Bei der Veranstaltung des Osnabrücker Turnerbundes nahmen über 3000 Läufer die Gelegenheit wahr und ließen das Jahr sportlich ausklingen.