Ein Angebot der NOZ

Smalltalk mit dem Superstar Delmenhorster Saume Alp trifft Lionel Messi

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 11.12.2016, 09:49 Uhr

Für ihn war es ein tolles Erlebnis: Der Delmenhorster Fußball-Schiedsrichter Saume Alp hatte in der vergangenen Woche die Gelegenheit, sich kurz mit Superstar Lionel Messi zu unterhalten.

Es waren nur vier, fünf Minuten. Ein kurzer Smalltalk zwischen Umkleidekabine und Trainingsplatz. Doch Saume Alp dürfte diese Begegnung wohl nicht so schnell vergessen. Der 24-jährige Delmenhorster weilte am vergangenen Montag auf Einladung eines Bekannten für mehrere Stunden im Trainingszentrum des FC Barcelona – und hatte die Möglichkeit, sich dort mit Lionel Messi zu unterhalten. Es war eine dieser seltenen Gelegenheiten, den mehrmaligen Weltfußballer einmal kurz privat zu treffen. Denn das Trainingszentrum – die Ciutat Esportiva Joan Gampe – des spanischen Weltklubs gilt als eine Art Heiligtum. Anders als etwa in Deutschland erhalten Fans keinen Zugang zum Trainingsgelände.

„Messi war super nett, sehr freundlich – ein ganz normaler Mensch“, berichtete Alp über die Begegnung mit dem Argentinier. Ein Gesprächsthema zwischen dem Delmenhorster und dem Argentinier war natürlich El Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid (1:1) am Tag zuvor. „Messi war schon etwas enttäuscht, dass Real in der letzten Minute noch den Ausgleich geschossen hat“, berichtete Alp, der selbst einer der 98485 Zuschauer im Camp Nou war und Sympathisant der Königlichen ist.

Das Rückspiel will der Schiedsrichter des Delmenhorster TB, der früher für TuS Heidkrug kickte, ebenfalls besuchen – und Alp hat schon einen ganz speziellen Traum: Dieses Mal möge es doch bitte mit einem Selfie mit Portugals Superstar Cristiano Ronaldo klappen ...