Ein Angebot der NOZ

Sommerbiathlon-Landesmeisterschaft Sieben Mal Gold: Adelheider nutzen ihren Heimvorteil

Von Richard Schmid | 29.06.2015, 21:08 Uhr

110 Teilnehmer, 16 Wettbewerbe, 10 Vereine: Die Sommerbiathlon-Niedersachsenmeisterschaft beim SSV Adelheide bot tolle Wettkämpfe und großartige Stimmung.

Lars Moikow war hochzufrieden. „Die Ergebnisse unserer Aktiven können sich sehen lassen. Sie haben das gebracht was ich mir vorgestellt habe.“ Der Grund für die gute Laune des Trainers des SSV Adelheide war einfach. Denn bei den Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon auf der SSV-Anlage nutzten die Delmenhorster Sportschützen ihren Heimvorteil nahezu exzellent. Insgesamt sieben Goldmedaillen heimsten die Adelheider Aktiven ein. Lediglich der KKSV Wendisch Evern, der vor allem beim Nachwuchs triumphierte, räumte mit 14 Titeln noch besser ab.

Kombination aus Crosslauf und Sportschießen

Zum ersten Mal war der Adelheider Sportschützenverein am vergangenen Wochenende Ausrichter einer Landesmeisterschaft. Der Sommerbiathlon, der unter der Hoheit des Deutschen Schützenbundes durchgeführt wird, kombiniert einen Crosslauf und Sportschießen. Rund 110 Aktive aus zehn Vereinen ermittelten in 16 unterschiedlichen Wettkampfklassen im Sprint und Massenstart die Niedersachsenmeister.

Die jüngsten Teilnehmer mussten im Sprint Laufstrecken je nach Wettkampfklasse zwischen 1,5 und 2,5 Kilometer bewältigen – wobei die Strecke nach etwa der Hälfte durch zwei Schießeinheiten unterbrochen wurde. Wie beim Winterbiathlon wird dabei auf fünf Scheiben geschossen. Jeder Fehlschuss wird mit einer zusätzlichen Strafrunde bestraft. In den höheren Altersklassen wird neben dem Liegendschießen auch stehend auf die zehn Meter entfernten Scheiben geschossen. Die älteren Aktiven schossen mit dem Luftgewehr auf 1,5 Zentimeter (liegend) bzw. 3,5 Zentimeter (stehend) große Scheiben. Dazu mussten sie im Sprint je nach Wettkampfklasse zwischen 2,5 und 4 Kilometer zurücklegen.

Malte Schwarting läuft der Konkurrenz davon

Ihrer Favoritenrolle wurden am ersten Wettkampftag am Samstag auch einige SSV-Schützen gerecht. Eske Timmermann (Schülerinnen B), Malte Schwarting (Herren), Andrea Holschen (Damen) sowie Friedhelm Springmann (Senioren) landete im Sprint-Wettbewerb auf Platz eins. Vor allem Schwarting setzte sich trotz dreier Fehlschüsse deutlich von der Konkurrenz ab. Lediglich im Massenstartrennen musste er sich dem mehrfachen deutschen Meister Steffen Hannich (USK Gifhorn) geschlagen geben. Dennoch war Schwarting, der seit 15 diese Sportart betreibt, mit seiner Leistung sehr zufrieden. „Die Quali zur Deutschen Meisterschaft geschafft, ich freue mich riesig“, sagte der 27-Jährige.

Im Massenstart mussten die Teilnehmer am Sonntag bei herrlichstem Sommererwetter je nach Wettkampfklasse zwei bis sechs Kilometer laufen und drei bis vier Schießeinlagen bewältigen. Hier gewannen die SSV-Aktiven Dorian Wessels (Schüler C), Eske Timmermann (Schülerinnen B) und Fabio Brockmann (Schüler B) den Landestitel.

Adelheider Vorsitzender sehr zufrieden

Erwin Menkens, Vorsitzender des SSV Adelheide, zog denn auch ein positives Fazit: „Großartige Stimmung, tolle Wettkämpfe, fantastischer Sport: Unsere Landesmeisterschaft war ein großer Erfolg. Mein Dank gilt vor allem den 30 ehrenamtlichen Helfern, die diese Titelkämpfe erst möglich gemacht haben.“