Ein Angebot der NOZ

Spiel gegen Auswahl aus Südafrika TV Jahn Delmenhorst trifft am Samstag auf „Estern Cape“

Von Klaus Erdmann | 27.07.2017, 21:38 Uhr

Die Zweitliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst treffen an diesem Samstag im Stadion in einem Freundschaftsspiel auf eine Auswahl aus Südafrika. Es beginnt um 13 Uhr.

Sie werden im Rathaus empfangen, singen, tanzen und spielen Fußball – wenn der Eindruck nicht täuscht, fühlen sich die Gäste aus Südafrika in Meppen pudelwohl. Zwei Freundschaftsspiele hat die Auswahl aus Eastern Cape (Ostcap) bereits bestritten. Ein drittes Treffen folgt an diesem Samstag in Delmenhorst. Ab 13 Uhr tritt die muntere Truppe im Stadion an der Düsternortstraße gegen den TV Jahn, Aufsteiger in die 2. Bundesliga Nord, an.

Trainer Meier freut sich auf „reizvolles Spiel“

Die Auswahl stattet dem SV Union Meppen einen Gegenbesuch ab. Union und Jahn kennen einander länger und gut. Und so fragten die Emsländerinnen in Delmenhorst an, ob Interesse an einem Treffen mit der Auswahl aus Eastern Cape bestehe. Der TV Jahn ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen. „Es ist ein reizvolles Spiel. Das hat man nicht alle Tage“, sagt Claus-Dieter Meier, Cheftrainer der Delmenhorsterinnen.

Die Gäste aus der südafrikanischen Provinz, in der rund 6,6 Menschen leben, befinden sich seit einer Woche, genau seit Samstag, 22. Juli, in Meppen. Sie treten am Dienstag die Heimreise an. Im ersten Test bezwangen die Südafrikanerinnen den von André Schimanski trainierten Oberliga-Achten SV Union mit 7:4 (6:2). Beim Gast überragte Nationalspielerin Neymar. Gegen den Zweitligisten SV Meppen, Siebter der zurückliegenden Saison 2016/2017, unterlag die Auswahl mit 1:7. Doch die Ergebnisse stehen nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es um interessante Treffen abseits des Fußballplatzes und freundschaftliche Kontakte.

Drei Jahn-Spielerinnen fehlen

Jahns Saisonvorbereitung verläuft aufgrund des Wetters nicht immer wunschgemäß. „Am Dienstag haben wir die Graft erkundet“, berichtet Coach Meier. Aus dem 22-köpfigen Aufgebot stehen ihm momentan 19 Spielerinnen zur Verfügung. Nahrin Uyar und und Malin Knodel befinden sich im Urlaub. Sandra Göbel kann nach ihrer OP nur Konditionstraining machen. „Wir hatten gehofft, dass sie uns wieder zur Verfügung steht. Aber wir müssen noch Geduld haben“, erklärt der Trainer.

TV Jahn spielt am 6. August gegen SV Werder

Nur einen Tag nach dem Spiel gegen die Auswahl aus Eastern Cape bestreitet der frischgebackene Zweitligist ein weiteres Testspiel. Am Sonntag, 14 Uhr, läuft er beim Oberliga-Vizemeister TuS Büppel auf. Am Sonntag, 6. August, 17 Uhr, empfangen Jahns Fußballerinnen auf der Anlage am Blücherweg mit dem Zweitliga-Meister und Bundesliga-Aufsteiger SV Werder Bremen einen weiteren attraktiven Gegner.