Ein Angebot der NOZ

Sport-Gala des Delmenhorster TV Wo Randsportarten ins Scheinwerferlicht rücken

Von Klaus Erdmann | 12.11.2017, 22:39 Uhr

Mit der 1. Sport-Gala hat die Rollsportabteilung des Delmenhorster Turnvereins (DTV) am Samstag- und Sonntagabend in der Halle am Stadion eine Show präsentiert, die zu Recht mit viel Beifall belohnt wurde.

Nach Angaben des Veranstalters verfolgten am Samstag 400 und am Sonntag 550 Zuschauer das bunte und kurzweilige Programm. 140 Mitwirkende rückten attraktive Randsportarten in das Licht der sechs Scheinwerfer.

Die Rollkunstläufer und deren Gäste sorgten für stimmungsvolle Abende und präsentierten dem begeisterten Publikum einen Streifzug durch die „schönsten Sportarten dieser Welt“ (Moderatorin Neele Goldenstein). „Wir sind sehr zufrieden. Die Resonanz ist sehr positiv“, freute sich Abteilungsleiterin Petra Kröger.

Tänzer und Trampolinturner, Einrad- und Kunstradfahrer

Natürlich setzten die Rollsportler die Schwerpunkte. Sie stellten sich als Schmetterlinge und Raben, Spinnen und Glühwürmchen, Straßenfeger und Piraten vor. Sie glänzten mit einer 4er-Kür ebenso wie mit einer großen Gruppe, die vor der Pause den Programmpunkt „All For One“ vorführte. Marie Hülsemeyer heimste für ihre Kür viel Applaus ein. Zu Publikumslieblingen avancierten die fünfjährige Helene und ihr sechsjähriger Partner Ben, die – scheinbar unaufgeregt – einen begeisternden Auftritt ablieferten.

Den TV Jahn vertraten Standardtänzer, die ihre neue Choreografie „Moulin Rouge“ vorstellten, Einrad- (DTV) und Kunstradfahrer (RV Adelheide) servierten ebenso Kostproben ihres Könnens wie die Trampolinturner des gastgebenden Vereins, das Ballett des Dance Centers und Hip-Hop-Aktive des Tanzsportzentrums. Gäste des Eis- und Rollsportvereins Bürgerweide Bremen reisten aus Darmstadt an. „Sie mussten sich anstrengen, um pünktlich in der Halle zu sein“, berichtete Kröger, die das gute Verhältnis zu den Bremern hervorhob.

Am Sonntag präsentierte die 1. Sport-Gala, bei der Manfred Sonntag als Discjockey fungierte, zusätzlich einen Auftritt von Tänzern des Rock’n’Roll-Clubs im TV Deichhorst. Aktive des TV Jahn waren mit Lateintänzern vertreten.

„Unsere Kinder hatten eine Menge Spaß und waren froh darüber, dass sie mitmachen durften“, betonte Abteilungsleiterin Kröger. Die Vorbereitungen seien Anfang des Jahres angelaufen. Ein Lob richtete sie an die Adresse der Eltern: „Sie müssen mitziehen, sonst funktioniert es nicht.“ Fragen nach einer weiteren Sport-Gala wurden bereits gestellt. Kröger kann sich vorstellen, dass es in zwei Jahren eine Neuauflage gibt.