Ein Angebot der NOZ

Starke Seniorinnen Die LGG Ganderkesee hält 23 Landesrekorde

Von Richard Schmid und Daniel Niebuhr | 04.04.2018, 13:14 Uhr

Die Leichtathletik-Saison nimmt mit dem Werfertag in Delmenhorst am Wochenende Fahrt auf. Auch die LGG Ganderkesee geht dann wieder auf Rekordjagd, 23 ewige Bestmarken hält die Leichtathletik-Gemeinschaft schon.

Eigentlich wäre es mal wieder Zeit. Am Sonntag nimmt die Freiluftsaison der Leichtathleten mit dem Frühlingswerfertag im Delmenhorster Stadion Fahrt auf, 74 Teilnehmer hatten sich bis Dienstag angemeldet – und vielleicht ist die Frühform bei einem von ihnen gut genug für einen Landesrekord. Delmenhorst hat da ja eine gewisse Vergangenheit – 22 aktuelle niedersächsische Bestleistungen wurden hier aufgestellt. Die letzte ist allerdings schon fast drei Jahre her.

Drei dieser Rekorde auf Delmenhorster Boden stehen auf dem Konto der LGG Ganderkesee – nur drei, wie man sagen muss. Denn die Leichtathletik-Gemeinschaft, die sich 1971 aus fünf Vereinen gebildet hat, ist vor allem im Seniorensport eine Rekordschmiede. 23 ewige Landesbestleistungen halten die Ganderkeseer in fünf Altersklassen. „Das staunt man schon manchmal, wir sind ja nur ein kleiner Dorfverein“, sagt die noch aktive Diana Garde, die selbst mit der W40-Siebenkampfmannschaft in der Bestenliste steht.

Wird Uli Garde erster männlicher Rekordhalter?

Gleich neunmal kann sich Silvia Braunisch in drei verschiedenen Altersklassen Landesrekordhalterin nennen. Sie ist sowohl im 100-Meter-Lauf und im Hochsprung als auch im Fünf- und Siebenkampf ganz vorne zu finden. Inge der Groot, seit 1971 bei der LGG dabei, hält sieben Landesrekorde, davon einige in verschiedenen Mannschafts-Disziplinen. Auch die vierfache Rekordhalterin Anke Iben ist noch aktiv.

Auffällig: Alle Ganderkeseer Rekorde werden von Frauen gehalten, Garde will daraus aber kein Muster ableiten: „Es ist immer jahrgangsabhängig. Manche Rekorde sind fast unmöglich zu knacken.“ Ihr Mann Ulrich Garde stand im Kugelstoßen mehrfach kurz davor und bekommt in dieser Saison die nächsten Chancen in der M50 – die erste davon direkt beim Werfertag in Delmenhorst.

Vier Delmenhorster halten Bestmarken

In den ewigen Bestenlisten finden sich auch Namen von Leichtathletinnen im Ruhestand, die dreifachen Rekordhalterinnen Birgit Bischof und Inge Breithaupt zum Beispiel oder Sabine Alms, die zwei Landesrekorde ihr eigen nennt, darunter die 31 Jahre alten Diskus-Marke von 36,64 Meter in der Altersklasse W45.

Die Bilanz der restlichen Vereine aus dem Kreis Delme-Hunte wirkt dagegen eher bescheiden. Diskuswerfer Kurt Riep vom TV Hude ist dreifacher Rekordhalter (Altersklassen M65 bis M75) und kann nun in der M80 die nächste Bestmarke setzen. Lediglich vier Delmenhorster sind in den Landeslisten zu finden: Florian Blessin vom SV Atlas hält seit 1990 den M14-Rekord über 80 Meter Hürden, Carlo Müller (Adelheider TV) seit 1981 den M14-Rekord im 5000 Meter Gehen. In dieser Disziplin steht Ingrid Häfker vom LC 93 in der W65 an der Spitze. Der vor einigen Jahren verstorbene Joachim Kitzel (Delmenhorster TV) stellte 2013 den M90-Hammerwurfrekord auf – übrigens bei einem Werfertag auf dem Delmenhorster Stadiongelände.