Ein Angebot der NOZ

Start in die Hallensaison Tennisspielerinnen des TV Hude gewinnen souverän

Von Klaus Erdmann | 02.11.2015, 23:00 Uhr

Die Regionalliga-Damen 50 des Huder TV (6:0 in Springe) und die Oberliga-Herren 55 des TC Blau-Weiß (5:1 beim Ottersberger TC) sind mit souveränen Erfolgen in die Hallensaison 2015/16 gestartet. Hudes Herren 70 (Oberliga) mussten hingegen ein 1:5 gegen den Polizei SV Hannover akzeptieren. Die Verbandsliga-Damen 30 (6:0 in Lilienthal) und 40 (0:6 gegen Süd Bremen) melden einen Sieg und eine Niederlage.

Regionalliga

 TV Springe Damen 50 – HTV 0:6. Die Huderinnen, die nach den Worten ihrer Mannschaftsführerin Elvira Precht, den Klassenverbleib anstreben, sind ihrem Ziel bereits einen großen Schritt nähergekommen. Da der TC RW Barsinghausen seine Vertretung zurückgezogen hat, gilt diese als erster Absteiger. Somit muss lediglich noch das Team, das am 13, Dezember den letzten Rang belegt, die Liga verlassen.

Die Huderinnen erbeuteten in Springe glatte 12:0 Sätze. Dabei behielten Spitzenspielerin Edeltraud Horstmann und deren Mitstreiterinnen Eike Hoffmann. Chun Oberwandling und Gaby Ulrich sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln deutlich die Oberhand. Das nächste Treffen steht am Samstag, 14. November, 15 Uhr, beim DTV Hannover, der gegen den TSC Göttingen zu einem 5:1 kam, auf dem Terminkalender.

Nordliga

 Ottersberger TC Herren 55 – BWD 1:5. „Wir wollen um den Titel mitspielen“, hatte Delmenhorsts Mannschaftssprecher Heinz-Jürgen Jüttner das Saisonziel auf einen knappen Nenner gebracht. Sein Team schlug einen vielversprechenden Weg ein, denn es eroberte Rang zwei. Dieser würde in der Endabrechnung zum Aufstieg berechtigen.

Im ersten Punktspiel setzten sich Spitzenspieler Claus-Dieter Dreyer und Horst Walde im Match-Tie-Break durch. Das aus Dreyer und Walde bestehende zweite Doppel gab gegen Volker Hardtke/Hilmar Wagner den einzigen Punkt ab.

Oberliga

 HTV-Herren 70 – Polizei SV Oldenburg 1:5. Mit seinem 6:2 und 6:4 gegen Manfred Rausch errang Edo Addicks den Huder Ehrenpunkt. Die Mannschaftskollegen Hans-Günther Ehlert, Werner Stenkamp und Uwe Berding mussten hingegen Niederlagen akzeptieren. Am Sonntag, 12 Uhr, stellen sich die Huder beim TSC Göttingen, der den TC Schwülper mit 6:0 abfertigte, vor.

Verbandsliga

 TC Lilienthal Damen 30 – DTC 0:6. „Wir wollen aufsteigen“, betonte die Delmenhorster Mannschaftsführerin Ute Packmohr vor den ersten Ballwechseln. Beim TC Lilienthal verlieh man dieser Aussage Nachdruck und erbeutete 12:0 Sätze. Margit Vosteen und Packmohr, die das zweite Doppel bildeten, wiesen Dorothee Bleeker und Stefanie Schleef mit 6:0 und 6:0 in die Schranken.

 DTC-Damen 40 – TV Süd Bremen 0:6. Die Damen 40 des Delmenhorster TC mussten die Überlegenheit des Gastes anerkennen. Für Sabine Jaritz, Kerstin Laber und Birgit Kirsten (6:7, 6:7) sowie die Doppel Jaritz/Laber und Kristin Esch/Kirsten gab es Zwei-Satz-Niederlagen. Esch zwang ihre Gegnerin Vivien Nowikow immerhin in die „Verlängerung“. Die Vertreterin der Gastgeberinnen verlor ihr Match mit 6:3, 4:6 und 4:10.