Ein Angebot der NOZ

Start in die Tennis-Sommersaison Sieg und Niederlage für Ganderkeseer TV

Von Klaus Erdmann | 09.05.2017, 21:01 Uhr

Verhaltener Saisonstart: Die Tennisteams des Ganderkeseer TV, Huder TV, des DLW-Sportvereins, des Delmenhorster TC und von BW Delmenhorst melden einen Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen.

Die höherklassigen Tennismannschaften sind verhalten in die Sommersaison gestartet. Ein Sieg, drei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche. In der Nordliga haben die Huder Damen 50 gegen den Titelkandidaten HTV Hannover mit 4:5 verloren. In der Landesliga der Damen gab es einen Sieg (Ganderkesee gewinnt 4:2 in Papenburg) und ein Unentschieden (Blau-Weiß Delmenhorst und VfL Osnabrück spielen 3:3). In der Verbandsliga kassierten die Ganderkeseer Herren ein 0:6 gegen Sparta Nordhorn, erbeuten die Herren 55 des DLW-Sportvereins ein 3:3 in Otterndorf. Die Herren 55 des DTC und Bad Laer (Verbandsklasse) beenden ihre Begegnung ebenfalls mit einem 3:3.

Nordliga

 Huder TV Damen 50 – HTV Hannover 4:5. Die Gastgeberinnen zogen sich gegen den Titelfavoriten gut aus der Affäre. „Hannover ist ein starker Gegner. Wir sind nicht unzufrieden“, meinte Mannschaftsführerin Elvira Precht. Spitzenspielerin Edeltraud Horstmann setzte sich gegen Inga Ravens mit 5:7, 6:2 und 10:8 durch. „Edeltraud lag im Match-Tie-Break bereits mit 9:4 vorne, ehe ihre Gegenspielerin auf 9:8 herankam und es am Ende 10:8 hieß. Das war ein Marathonmatch“, berichtete Precht.“ Barbara Moser (2:6, 7:5, 7:10) und Irene Schmitt-Wollner (4:6, 6:4, 2:10) verloren nach drei Durchgängen. „Ein Sieg war möglich“, meinte Precht, deren Team gegen Hannover auf Eike Hoffmann (verletzt) und die erkrankte Uta Waldmann-Jacobi verzichten musste.

Landesliga

 TC BW Papenburg Damen – Ganderkeseer TV 2:4. Kristina Quindt, Tanja Lindner und das Doppel Quindt/Janne Hafermann, die sich in zwei Sätzen behaupteten, sowie Lindner/Teresa Fuchs, die sich über ein 6:4, 4:6 und 7:5 freuten, punkteten für die Gäste. Hafermann musste gegen Anne Mammes ein 3:6, 6:4 und 2:6 quittieren.

 Blau-Weiß Delmenhorst Damen – TC VfL Osnabrück 3:3. Yana Vernytska (mit 4:6, 6:0 und 6:2), Laura Schneider und Sabrina Götzen/Vernytska behielten die Oberhand. Götzen verlor nach drei Sätzen (6:4, 3:6, 1:6). „Ziel der Damen ist der Klassenerhalt“, sagt Sportwart Carsten Glander.

Verbandsliga

 Ganderkeseer TV Herren – TV Sparta 87 Nordhorn 0:6. Die Gastgeber verloren ihre Spiele ausnahmslos nach zwei Durchgängen. „Die Mannschaft steht vor dem Umbruch“, erklärt der Ganderkeseer Trainer Patrick Jersch.

 TSV Otterndorf Herren 55 – DLW-Sportverein 3:3. Die Delmenhorster Joachim Janicke und Heiko Stubbemann behielten in ihren Einzeln die Oberhand. Den dritten Sieg steuerte das Doppel Harald Marrek/Janicke bei.

Verbandsklasse

 Delmenhorster TC Herren 55 – TC Bad Laer 3:3. Nach den Einzeln stand es 2:2. Die Delmenhorster Wolfgang Kull und Manfred von Speulda behaupteten sich in zwei Sätzen. Spitzenspieler Josef Horstmann musste gegen Stephan Holzmann ein 3:6, 6:4 und 7:10 hinnehmen. In den Doppeln gewannen Horstmann/von Speulda.