Ein Angebot der NOZ

Sterne des Sports SV Atlas Delmenhorst gewinnt Förderpreis

Von Frederik Böckmann | 26.10.2018, 15:34 Uhr

Zum Sieg hat es für den SV Atlas Delmenhorst nicht gereicht, einen Förderpreis in Höhe von 500 Euro nahm der Fußballclub trotzdem entgegen: Im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ wurde der SV Atlas für das Projekt „Wiedergeburt eines Traditionsvereins“ ausgezeichnet. Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen, die Landesregierung und der Landesportbund ehrten insgesamt sechs Sportvereine für ihr soziales und gesellschaftliches Engagement.

Der Sportverein TuS Eschede“ ist in diesem Jahr der Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber in Niedersachsen. Der Verein wurde am Donnerstagabend (25. Oktober) von den Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes im Expo Wal in Hannover für das Integrations-Projekt „WIR-Gefühl im Sportverein“ ausgezeichnet.

Sich umeinander kümmern und füreinander da sein, das sind Werte, die dem TuS Eschede am Herzen liegen. Als ab 2016 immer mehr Geflüchtete am Rand des Fußballplatzes standen, kam beim TuS Eschede schnell der Wunsch auf, dass auch sie das „WIR Gefühl im Sportverein“ erleben sollten.

Über einen Förderantrag bei der Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes wurden unter anderem Sportkleidung und Sportschuhe finanziert. Aber auch in vielen anderen Bereichen engagiert sich der Verein gemeinsam mit der Initiative ZUSAMMEN für Integration. Inzwischen gibt es eine Garagen-Uni, ein Willkommens-Café, individuellen Sprachunterricht und Patenschaften.

Der SV Atlas Delmenhorst wurde von der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok mit diesen Wort vorgeschlagen: „Die Begeisterung für den Fußball hat in Delmenhorst zur Wiedergeburt eines Traditionsvereins geführt: 2012 ist der SV Atlas Delmenhorst reaktiviert und neu gegründet worden. Seitdem sorgt er dafür, dass in der neuntgrößten Stadt Niedersachsens wieder hochklassiger Fußball gespielt wird und man junge talentierte Spieler in Delmenhorst halten kann. Über mangelnden Zuspruch des Publikums kann sich der Verein auch nicht beklagen: Delmenhorst ist regelmäßig im Atlasfieber – inklusive Meisterfeier auf dem Stadfest und Fan-Shop in der Innenstadt. Sogar ein Kinofilm wurde über den Verein schon gedreht“