Ein Angebot der NOZ

Suryoye Fußball-Cup 2015 Samstag Aramäer-Turnier des SV Tur Abdin Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 26.06.2015, 17:43 Uhr

19 Begegnungen des Fußball-Turniers beim SV Tur Abdin Delmenhorst stehen am Samstag von 10.15 bis 17.30 Uhr auf dem Plan. Während der Saisonvorbereitung treten die Aramäer auch gegen den Regionalligisten VfB Oldenburg an.

Edib Özcan ist bereits seit vielen Jahren im Geschäft und hat dementsprechend viel erlebt. Doch das, was sich in den vergangenen Tagen ereignete, ist für den Fußballobmann des SV Tur Abdin neu. „Am Sonntag lagen wir noch bei zehn Mannschaften. Ab Montag klingelten die Telefone und bei uns ging eine Absage nach der anderen ein“, berichtet Özcan. An ein Aramäer-Turnier, das lediglich an einem Tag abgewickelt worden sei, könne er sich nicht erinnern. „Das ist eine Premiere“, betont der Funktionär. Doch immerhin beteiligen sich an dem Turnier der Aramäer („Suryoye Fußball-Cup 2015“) sechs Mannschaften. Die Spiele beginnen um 10.15 Uhr im Stadion. Sie dauern jeweils 30 Minuten und finden auf zwei Plätzen statt.

Nachbarduell zum Turnierauftakt

Der Gastgeber, Abgar Rijssen (Niederlande), Suryoye Paderborn, Aramäer Hamburg, Aramäer Vegesack und Aramäer Ganderkesee bilden das Teilnehmerfeld. In den ersten Treffen stehen sich Tur Abdin und Ganderkesee sowie Paderborn und Hamburg gegenüber. Im weiteren Verlauf trifft Tur Abdin auf Paderborn (10.50 Uhr), Vegesack (12 Uhr), Rijssen (13.10 Uhr) und die Hamburger (13.45 Uhr). Jede Mannschaft bestreitet zunächst fünf Partien. Die Halbfinalspiele (Erster gegen Vierter, Zweiter gegen Dritter) beginnen um 15.30 und 16 Uhr. Nach dem Elfmeterschießen um Platz drei (16.30 Uhr) folgt ab 16.45 das Endspiel.

Im Vorfeld des Turnieres, so Özcan, sei „eins zum anderen gekommen“. Man habe nicht alle Aspekte bedacht, aber auch viel Pech gehabt. „Mannschaften aus Harsewinkel und Gütersloh, die sonst immer bei uns zu Gast waren, haben bis zur letzten Woche noch um Abstieg und Meisterschaft gespielt. Außerdem beginnen in Nordrhein-Westfalen die Ferien“, sagt Tur Abdins Obmann.

Trotz der Absagen steht ein attraktives Turnier bevor. Nach den sportlichen Begegnungen treffen sich die Fußballer mit den Teilnehmern des aramäischen Volleyball-Turniers (siehe Info-Kasten) zu einer gemeinsamen Feier.

Vorbereitungsspiel gegen VfB Oldenburg

Die Spieler des Bezirksliga-Dritten SV Tur Abdin befinden sich seit Mittwoch wieder im Training. Zum Auftakt, so Özcan, seien 25 Spieler erschienen: „Auch alle Neuzugänge waren dabei. Der Kader war komplett.“ Am gestrigen Abend stand eine weitere Trainingseinheit auf dem Terminkalender. Teammanager Stefan Keller informierte Freitag über das Vorbereitungsprogramm seiner Mannschaft. Highlight ist eine Begegnung mit dem Regionalligisten VfB Oldenburg, die im Stadion stattfindet. „Der Termin wird zeitnah fixiert“, ergänzt Keller.

Am Sonntag, 5. Juli, tritt Tur Abdin beim Landesligisten SV Brake an. Eine Woche später empfängt die Elf von Cheftrainer Andree Höttges den Habenhauser FV (Bremenliga) und am Samstag, 18. Juli folgt die Partie beim Kreisligisten RW Visbek. Einen Tag später veranstalten die Delmenhorster den „Graftwerk-Cup“, der eine attraktive Besetzung präsentiert (wir berichteten). Am Freitag, 24. Juni, schließt sich ein Testspiel beim Kreisligisten TSV Großenkneten an. Ferner finden Treffen mit dem TSV Ottersberg (26. Juli) und TV Jahn (29. Juli) statt. Die Spielorte stehen noch nicht fest.