Ein Angebot der NOZ

Tanzen Julia Vogler wird Deutsche Meisterin und fährt zur EM

Von Vera Benner, Vera Benner | 21.06.2017, 10:14 Uhr

Die Deutsche Meisterschaft „Dance4Fans“ 2017 war für die Tanzschule Jacek Lenard im April ein großer Erfolg. Besonders hervor stach Julia Vogler, die im Solo nicht zu schlagen war und souverän das EM-Ticket löste. Mit ihrer Gruppe Diversity Crew holte sie zudem den Vizemeister-Titel.

Als Julia Vogler sich vor ein paar Monaten dazu entschied, ihr Tanzglück auch im Solo zu suchen, hätte sie wohl nicht gedacht, dass sie sich kurze Zeit später Deutsche Meisterin nennen darf. Doch dem ist nicht genug: Am 18. November hat sie in Quadrath-Ichendorf/Bergheim sogar die Chance auf den Europameister-Titel. „Das war alles schon sehr überraschend“, sagt die begeisterte Tänzerin, die mit dem ersten Platz im Gepäck von der Deutschen Meisterschaft in Bad Kissingen zurückkehrte.

Auch als Solo-Tänzerin erfolgreich

Vor zwölf Jahren stand der Studentin der Sinn nach einem neuen Hobby. „Ich habe bei der Tanzschule Beuss angefangen und bin etwas später zur Tanzschule Jacek Lenard gewechselt“, erzählt sie. „Dort habe ich dann erst einmal zehn Jahre lang nur an den Kursen teilgenommen.“ 2010 entschied sie sich. mit der Gruppe bei Wettkämpfen zu starten. Das Training findet immer sonntags statt, die Dauer ist unterschiedlich. Hinzu kommen auch die privaten Einheiten, denn seit diesem Jahr tanzt Julia Vogler auch alleine auf der Bühne. „Privat trainiere ich ein bis zwei Mal die Woche für rund zwei Stunden“, sagt Vogler. „Aber auch während des Gruppentrainings bleibt etwas Zeit für die Solotänzer.“

Über Dance4Fans zur Deutschen Meisterschaft

Über zwei Qualifikationsturniere in Bergheim und Berlin qualifizierte sich Julia Vogler sowohl im Solo als auch mit ihrer Gruppe Diversity Crew im April für die Deutsche Meisterschaft in Bad Kissingen.

Alle Erwartungen übertroffen

Da Julia Vogler zum ersten Mal als Solotänzerin startete, durfte sie in der Klasse Adults Newcomer Solo starten, in welcher das Teilnehmerfeld etwas kleiner ausfiel. „Mein Ziel war es eigentlich, mich bei den Dance4Fans-Turnieren im oberen Drittel zu platzieren“, sagt sie. „Dass ich Deutsche Meisterin wurde, hat alle meine Erwartungen übertroffen.“

Erfolgreiches Turnier

Die Tanzschüler reisten mit einem Bus ins rund 450 Kilometer entfernte Bad Kissingen. Gestartet wurde nachts, bereits an nächsten Vormittag standen die ersten Tänze auf dem Programm. „Das war schon ziemlich anstrengend“, erinnert sich die angehende Lehrerin. „Zwischen dem Gruppenauftritt und meinem Solotanz lagen dann noch mal vier bis fünf Stunden.“ Mühen, die sich für Julia Vogler mehr als gelohnt haben.