Ein Angebot der NOZ

Tennis 29 Mannschaften fiebern Saisonstart entgegen

Von Klaus Erdmann | 05.05.2017, 10:41 Uhr

Nachdem einige Tennis-Jugendteams ihre ersten Spiele bereits absolviert haben, warten die Erwachsenen noch auf den Start. Die sechs hiesigen Vereine – Blau-Weiß Delmenhorst, Delmenhorster TC, DLW-Sportverein, Ganderkeseer TV, Huder TV, TV Bookholzberg – entsenden 29 Teams. 17 befinden sich am Wochenende im Einsatz. Die letzten Begegnungen stehen am Sonntag, 3. September, auf dem Plan.

Bei den Damen 50 des Huder TV und den Herren 55 des TC Blau-Weiß Delmenhorst, die in Nordligen spielen, handelt es sich um die ranghöchsten Vertreter. Die Blau-Weißen, die sich einiges vorgenommen haben, greifen erst am Samstag, 13. Mai, mit ihrem Auftritt beim TV Ost Bremen in das Geschehen ein.

Die Huder Damen 50 empfangen am Samstag, 13 Uhr, den HTV Hannover. „Das ist der vermeintlich stärkste Gegner“, erklärt Mannschaftsführerin Elvira Precht. Hude geht mit einem unveränderten Kader in die Saison, muss im ersten Heimspiel allerdings auf die Nr. 2, Eike Hoffmann (Fußverletzung), verzichten. Precht: „Wir wollen die Klasse halten, Spaß haben und alle Spielerinnen zum Einsatz bringen.“

Huder TV trainiert auf Mallorca

Ihre Mannschaft weilte eine Woche lang auf Mallorca, um sich auf die Saison zubereiten. „Das war aber nur bedingt möglich, denn die Plätze waren nicht so gut“, sagt Precht. In Hude hingegen verfüge man über hervorragende Plätze. Neben Hannover treffen die Damen 50 auf den SC Victoria Hamburg, den Bremer TV von 1896 und den SV Grün-Weiß Harburg.

In der Damen-Landesliga sind der Ganderkeseer TV und Blau-Weiß vertreten. GTV-Mannschaftsführerin Teresa Fuchs und deren Kolleginnen stellen sich am Sonntag, 10.30 Uhr, bei BW Papenburg vor. „Das Team ist unverändert“, berichtet GTV-Trainer Patrick Jersch. Die BWD-Damen genießen am Sonntag, 11 Uhr, gegen den TC VfL Osnabrück Heimrecht. Das nachbarschaftliche Treffen mit Ganderkesee findet erst am 3. September statt.

Lasse Tillbürger verlässt Ganderkeseer TV

In der Verbandsliga treten die Ganderkeseer am Sonntag, 10 Uhr, auf eigener Anlage gegen den TV Sparta 87 Nordhorn an. Lasse Tilbürger geht nicht mehr für den GTV auf Punktejagd. Er hat sich dem TV Bremen-Süd angeschlossen. Jersch wird auf der Mannschaftsliste als Nummer eins geführt, geht jedoch davon aus, dass er nicht spielen wird. „Die Mannschaft befindet sich im Umbruch und muss sich neu sortieren“, sagt er.

Die DLW-Herren 55 schlagen am Sonntag ab 11 Uhr beim TSV Otterndorf auf. Die BWD-Herren und die Herren 30 des Delmenhorster TC spielen erst am übernächsten Wochenende erstmals um Punkte. In der Verbandsklasse empfangen die DTC-Herren 55 am Sonntag, 12 Uhr, den TC Bad Laer. In der Verbandsklasse der Damen 40, in der auch der TC Blau-Weiß mitmischt, finden die ersten Begegnungen erst am Sonntag, 14. Mai, statt.

Die 29 heimischen Teams treten in Nord-, Ober- und Landesligen sowie auf Verbands-, Bezirks- und Regionsebene an.