Ein Angebot der NOZ

Tennis-Bezirksliga Delmenhorster Tennis-Club hat noch Titelchancen

Von Klaus Erdmann | 05.12.2017, 19:00 Uhr

Die Damen 30 des Delmenhorster TC geben in der Tennis-Bezirksliga keinen Satz ab und bleiben in Lauerstellung. Die Herren 60 verlieren klar.

Nach dem glatten 6:0 über den TC Lilienthal machen sich die Bezirksliga-Damen 30 des Delmenhorster Tennis-Clubs noch Hoffnungen auf den Titel. Die Bezirksliga-Herren 60 des Vereins beklagten ein 1:5 beim TC St. Hülfe-Heede. In der Bezirksklasse der Herren 40 siegte BW Delmenhorst (6:0 in Tostedt), verlor DTC gegen Jesteburg mit 1:5.

 Bezirksliga 

 DTC-Damen 30 – TC Lilienthal 6:0. Ausnahmslos Zwei-Satz-Erfolge, darunter 6:0, 6:0-Siege von Margit Vosteen und Stefanie Stöhr-Hering, sorgten im Spiel gegen den Letzten für klare Verhältnisse. Hinter MTV Jever (7:1 Punkte) belegt DTC (5:1) Platz zwei. Delmenhorst spielt noch in Thedinghausen und gegen Edewecht.

 TC St. Hülfe-Heede Herren 60 – DTC 5:1. Die Gäste kassierten im vierten Spiel die vierte Niederlage. Den Ehrenpunkt holte Manfred von Speulda mit einem 4:6, 6:3 und 10:7. Das Doppel Karl-Heinz Opitz/Wolfgang Laackmann musste hingegen ein 4:6, 6:3 und 9:11 quittieren. Am Sonntag, 10 Uhr, erwartet der Verlierer den TC Lingen zum letzen Punktspiel.

 Bezirksklasse 

 TV Tostedt Herren 40 – BW Delmenhorst 0:6. Die Blau-Weißen haben sich im letzten Treffen den Vizetitel gesichert und können theoretisch noch Meister werden. Neben Zwei-Satz-Erfolgen von Ingo Heubach, Martin Kumpmann, Jens Uhlhorn, Heubach/Kumpmann und Markus Dworak/Uhlhorn gab es ein 6:3, 6:7 und 10:3 von Dworak.

 DTC-Herren 40 – TC Jesteburg 1:5. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter behauptete sich auch in der Halle Am Friesenpark. Den einzigen DTC-Punkt holte Klaus Sterbies, der sich über ein 3:6, 6:3 und 12:10 freute. Der Tabellendritte DTC spielt noch beim TC Oyten II (Samstag) und erwartet abschließend den TuS Harsefeld (Samstag, 6. Januar 2018).