Ein Angebot der NOZ

Tennis Delmenhorster TC ist Tabellenführer

Von Klaus Erdmann | 09.02.2016, 21:46 Uhr

Die Tennisspieler des Delmenhorster TC haben den Oldenburger TeV IV mit 5:1 besiegt. Mit 8:0 Punkten sind sie Tabellenführer der Bezirksklasse.

In der Tennis-Bezirksklasse der Herren hat der Delmenhorster TV auch den vierten Auftritt erfolgreich beendet. Nach dem 5:1 über den Oldenburger TeV IV führt das Team die Tabelle mit optimalen 8:0 Punkten an. Die beiden anderen hiesigen Vertreter in dieser Spielklasse, Ganderkeseer TV II (6:0 in Thedinghausen) und Huder TV (1:5 in Varrel), melden einen Sieg und eine Niederlage. Die Damen III des GTV, die ebenfalls der Bezirksklasse angehören, hatten gegen Lesum-Burgdamm mit 1:5 das Nachsehen.

Bezirksklasse, DTC-Herren – Oldenburger TeV IV 5:1. Gegen einen Gegner, den man am Friesenpark als ernsthaften Konkurrenten im Rennen um die Meisterschaft betrachtet, entschieden die Delmenhorster die engen Spiele zu ihren Gunsten. Sowohl Tom Stöhr-Hering (6:4, 2:6, 10:7) und Jens Peter Pielok (6:2, 0:6, 11:9) als auch die Doppel Stöhr-Hering/Benjamin Stahl (6:7, 6:2, 16:14) und Pielok/Michael Bunjes (6:0, 5:7, 11:9) setzten sich im Match-Tie-Break durch. „Es ist wichtig, dass wir den starken OTeV geschlagen haben“, betont Stahl. Er bestritt sein erstes Spiel für den Tabellenführer. „Michael Calame befindet sich drei Monate lang in Frankreich. Darum habe ich ausgeholfen“, sagt Stahl. Die „Aushilfe“ siegte im Einzel und im Doppel. Michael Bunjes gestattete den Oldenburgern den Ehrenpunkt.

Am Sonntag, 9 Uhr, bestreitet der Delmenhorster TC beim TC Blau-Weiß Varrel das Gipfeltreffen. Die Gastgeber belegen mit 5:1 Zählern Position drei. „Ein 3:3 wäre die halbe Miete“, sagt Stahl, der für den DTC auch als Trainer tätig ist. Im Falle einer Niederlage müsste man sich auf die Oldenburger verlassen. Der OTeV IV, auf dessen Konto sich 2:2 Zähler befinden, erwartet die Varreler am Samstag, 20. Februar. Am nächsten Sonntag, fügt Stahl hinzu, sei er wahrscheinlich nicht vor Ort.

TG Thedinghausen – GTV 0:6. Die Ganderkesee verbuchten beim punktlosen Schlusslicht den ersten Sieg. Hinter DTC und Varrel nehmen sie mit 3:5 Zählern die dritte Position ein. Bei der TG Thedinghausen behielten Massimo Neumann, Alexander Ließ, Carl Hagen Vienenkötter, Michael Krolikowski und das Doppel Neumann/Ließ nach zwei Durchgängen die Oberhand. Vienenkötter und Krolikowski gewannen mit 6:4, 4:6 und 10:7.

Am Samstag stellen sich die Ganderkeseer beim OTeV IV vor. Die Begegnung beim Tabellenvierten beginnt um 13 Uhr.

TC Blau-Weiß Varrel – TVH 5:1. Bei den Gästen vermochte lediglich Mathias Klein sein Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden (6:2, 6:2). Jörg Hartmann (7:5, 0:6, 8:10) und das Doppel Klein/Hartmann (6:7, 6:3, 2:10) gaben sich erst im dritten Durchgang geschlagen. Die Huder sind mit 2:4 Punkten Sechster und damit Vorletzter. Am Samstag, 20. Februar, 16 Uhr, erwarten sie die TG Thedinghausen zum Kellerduell.

GTV-Damen III – TSV Lesum-Burgdamm 1:5. Drittes Spiel, dritte Niederlage. Mit nunmehr 0:6 Punkten zieren die Ganderkeseerinnen das Tabellenende der Bezirksklasse. Gegen den Tabellendritten kam nur Talent Janne Hafermann zu einem Erfolg (6:2, 7:6). Ansonsten mussten die Gastgeberinnen Zwei-Satz-Niederlagen akzeptieren. Am Sonntag, 21. Februar, empfängt der GTV III den TV Ost-Bremen III, der mit 2:6 Punkten auf Rang fünf liegt. Spielbeginn: 10 Uhr.