Ein Angebot der NOZ

Tennis Ganderkeseer Mannschaften stürmen an die Spitze

Von Klaus Erdmann | 10.05.2016, 20:40 Uhr

Die hiesigen Tennismannschaften sind auf Verbandsebene mit einer positiven Bilanz in die Sommersaison gestartet. Neben vier Siegen stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche. Die Damen 50 des Ganderkeseer TV, die der Verbandsklasse angehören, greifen erst am Sonntag, 22. Mai, in das Geschehen ein.

 Verbandsliga, GTV-Damen – TK Nordenham 5:1. Ganderkesee ist mit diesem Sieg an die Spitze gestürmt. Mannschaftsführerin Teresa Fuchs: „Wir hatten uns gegen Nordenham einen hohen Sieg vorgenommen.“ Jantje Tilbürger, Kristina Quindt, die sich gegen Joana Wiemers mit 6:4, 6:7 und 6:3 behauptete, sowie Tanja Lindner gewannen ihre Einzel. Im Doppel setzten sich Tilbürger/Fuchs mit 6:7, 6:2 und 6:4 gegen Rike Woesthoff/Hanna Schwuchow durch. Quindt und Lindner fertigten Wiemers und Hanna Woesthoff mit 6:0, 6:0 ab.

Ziel der Mannschaft sei der Aufstieg, erklärt Fuchs. „Doch das wird nicht leicht, denn alle Mannschaften sind gut“, fügt sie hinzu. Bis zu den Sommerferien kann der GTV – wie bereits gegen den TK Nordenham – in Bestbesetzung spielen. „Was danach ist, müssen wir sehen“, sagt Fuchs. Nach dem Gastspiel beim TC Falkenberg am 19. Juni steht das letzte Spiel erst am 14. August gegen den THC Lüneburg auf dem Programm.

 TK Nordenham Herren – BWD 2:4. Auch ohne ihre Nummer vier, Routinier Ben Brandes, verzeichneten die Blau-Weißen einen gelungenen Saisonstart. Niklas Johannson, Felix Sonnberg und Neuzugang Tom Stöhr-Hering, der zu einem 4:6, 6:2 und 6:2 kam, gewannen ihre Einzel. Das Doppel Johannson/Sonnberg bezwang Christopher und Steffen Brandau mit 1:6, 6:4 und 6:3.

 DLW-Herren 50 – SC SW Cuxhaven 4:2. Mir drei Einzelerfolgen legten die Delmenhorster den Grundstein für den Auftaktsieg. Thomas Maffry, Mannschaftsführer Harald Marrek und Heiko Stubbemann, der es spannend machte und Friedrich Redeker mit 4:6, 7:5 und 12:10 bezwang, behielten die Oberhand. Im Doppel sorgten Bernd Fink und Wolfgang Grundmann mit ihrem 7:5, 6:3 gegen Axel Karch und Horst Weiß für klare Verhältnisse.

 DTC-Herren 55 – SV Frisia Loga 1:5. Pech hatte der DTCer Heiko Jordan, der beim Stand von 6:7 und 2:5 aufgrund eines Muskelfaserrisses aufgeben musste. Die Gäste gewannen fünf der sechs Spiele in zwei Durchgängen. Für den Ehrenpunkt sorgte Wolfgang Kull, der Herbert Heijen mit 2:6, 6:4 und 10:5 besiegte.

 Verbandsklasse, GTV-Herren – Emsteker 6:0. Die Herren des Ganderkeseer TV taten es den Damen des Vereins gleich und übernahmen die Tabellenführung. In den Einzeln behielten Lasse Tilbürger (6:3, 4:6, 6:0 gegen Jan-Marc Thobe), Jan Lintelmann (7:6, 1:6, 6:3 gegen Thorsten Meyer) und Jan-Eric Zwahr (6:3, 4:6, 6:3 gegen Niklas Meyer) nach drei Sätzen die Oberhand. In den Doppeln verbuchten Serign Samba und Lintelmann einen Aufgabesieg. Patrick Jersch und Zwahr beendeten ihren Auftritt mit einem 5:7, 6:4, 6:2.

 BWD-Herren 40 – TV GW Bad Zwischenahn 0:6. Die Gastgeber mussten sich in fünf Fällen in zwei Sätzen geschlagen geben. Malte Hitz zog gegen Meik Haske mit 6:4, 4:6 und 3:6 den Kürzeren.

 RSV Emden Herren 60 – DLW-SV 3:3. In den Einzeln sammelten Joachim Janicke und Bernfried Kühl, der gegen Hermann Janssen mit 2:6, 7:5 und 10:5 gewann, die Punkte. Als Doppel holten diese beiden Akteure den dritten Zähler.