Ein Angebot der NOZ

Tennis Huder TV erwischt Start nach Maß

Von Klaus Erdmann | 09.05.2016, 23:00 Uhr

Mit dem 8:1 beim SC Victoria Hamburg haben die Damen 55 des Huder Tennisvereins in der Nordliga einen Start nach Maß erwischt.

Die Herrenmannschaft 55 des TC Blau-Weiß kehrte mit einem 2:7 vom 1. Kieler HTC zurück. In den Landesligen gab es für zwei hiesige Vertreter ebenfalls Niederlagen: Die BWD-Damen hatten gegen Sparta Nordhorn mit 1:5 das Nachsehen und die Herren 30 des Delmenhorster TC verloren gegen den TC Aurich-Ost mit 2:4.

 Nordliga, SC Victoria Hamburg Damen 50 – HTV 1:8. Durch Zwei-Satz-Siege von Spitzenspielerin Edeltraud Horstmann, Chun Oberwandling, Barbara Moser, Gaby Ulrich und Uta Waldmann-Jacobi gewann der Gast fünf der sechs Einzel. Meike Hautz führte im ersten Durchgang bereits mit 5:2, musste sich dann jedoch mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben. Die Doppel entschieden ihre Auftritte ebenfalls nach jeweils zwei Durchgängen zu ihren Gunsten. Dabei erreichten Oberwandling und Waldmann-Jacobi gegen Hildegard Baastrup/Brigitte Grösser ein 6:0, 6:0.

„Wir wussten, dass es in der Nordliga einfacher wird“, meinte Horstmann, deren Team auf einen erneuten Sommer-Start in der Regionaliga verzichtet hatte. Die neuen Mitspielerinnen Uta Waldmann-Jacobi und Chun Oberwandling hätten sich gut eingefügt. Bereits vor einige Wochen hatte die Mannschaft beschlossen, dass auch Spielerinnen aus dem unteren Bereich zum Einsatz kommen. Horstmann: „Für uns ist es auch wichtig, dass die Harmonie stimmt und wir Spaß haben.“

Hinter dem SV Grün-Weiß Harburg, der es beim 8:1 gegen den Schneverdinger TC auf 17:2 Sätze gebracht hat, nimmt der HTV, bei dem 16:2 Sätze zu Buche stehen, die zweite Position ein. Am Sonntag, 22. Mai, 12 Uhr, erwartet der HTV den MTV Jever.

 1. Kieler HTC Herren 55 – BWD 7:2. Die BWD-Routiniers kehrten mit einer befürchteten Niederlage vom „Mitfavoriten“ (Mannschaftsführer Heinz-Jürgen Jüttner) zurück. In den Einzeln behaupteten sich die Delmenhorster Julian Thomas und Jüttner in zwei Sätzen. Der nach längerer Verletzungspause wieder mitwirkende Rainer Gottwald (0:6, 7:5 und 4:10 gegen Thorsten Erbt) und Horst Walde (4:6, 6:0 und 8:10 gegen Stefan Kloster) mussten sich im Match-Tie-Break geschlagen geben. Die Doppel gingen an die Gastgeber, wobei Claus-Dieter Dreyer und Thomas gegen Claus Pedersen/Josef Kollhoff mit 5:7, 6:2 und 8:10 verloren.

Mit 2:2 Punkten belegt BWD im sieben Teams umfassen Nordliga-Feld Rang vier. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, sagt Jüttner, dessen Team am Samstag, 21. Mai, ab 13 Uhr beim Tabellenletzten TV Fortuna Glückstadt gastiert.

 Landesliga, BWD-Damen – TV Sparta 87 Nordhorn 1:5. Inga Holzer und Victoria Berends beendeten ihre Auftritte mit Zwei-Satz-Niederlagen. Mannschaftsführerin Julia Huf musste gegen Isabelle Niehoff ein 1:6, 6:2 und 6:10 quittieren. Für den Ehrenpunkt sorgte Laura Schneider, die Marie Schneider mit 0:6, 7:6 und 10:56 bezwang. Die Doppel Holzer/Schneider und Huf/Berends verloren jeweils nach zwei Sätzen. Am Sonntag, 22. Mai, 9 Uhr, stellen sich die BWD-Damen beim TV Vechta vor.

 DTC-Herren 30 – TC Aurich-West 2:4. Christoph Burhop und Arthurs Vanags, der zu einem 2:6, 6:1 und 6:2 gegen Michael Taaks kam, gewannen ihre Einzel. Benjamin Stahl beklagte ein 6:3, 4:6 und 2:6 gegen Simon Alex. Am Samstag, 21. Mai, 14 Uhr, spielt der DTC beim TC Nikolausdorf-Garrel.