Ein Angebot der NOZ

Tennis Nordligisten Hude und Delmenhorst auf Erfolgskurs

Von Klaus Erdmann | 07.06.2016, 19:35 Uhr

Die beiden hiesigen, in Nordligen spielenden Tennis-Aushängeschilder, die Damen 50 des Huder TV (5:4 gegen den Oldenburger TeV) und die Herrenmannschaft 55 des TC Blau-Weiß Delmenhorst (6:3 gegen den THC Neumünster II), befinden sich auf Erfolgskurs.

Die Oberliga-Herren 65 des Ganderkeseer TV kehrten mit einem 2:4 aus Bückeburg zurück. In der Landesliga gab es einen Sieg für die BWD-Herren (5:1 beim Osnabrücker TC) und ein 3:3 für die DTC-Herren 30 (gegen Osnabrücker TC).

Nordliga, HTV-Damen 50 – Oldenburger TeV 5:4. Vier Mannschaften, zu denen Hude als Tabellendritter gehört, belegen mit jeweils 4:2 Punkten die ersten Positionen. Der HTV musste ohne Eike Hoffmann und Gaby Ulrich auskommen.

„Wir wussten, dass es knapp wird“, sagt Edeltraud Horstmann, die gegen Hildegard Cremers mit 6:3 und 6:3 gewann. Mit Barbara Moser und der Oldenburgerin Anette Behnen standen sich zwei Spielerinnen gegenüber, die unter Schulterverletzungen litten. Nach 6:3 und 0:6 führte Behnen im dritten Durchgang deutlich, ehe sie sich einen Fingerbruch zuzog. Sie brachte das Spiel zu Ende, musste allerdings ein 10:12 quittieren. Neben Horstmann und Moser sammelten Chun Oberwandling und Uta Waldmann-Jacobi in ihren Einzeln sowie als Doppel (Behnen/Brunhilde Labohm gaben auf) die Punkte der Gastgeberinnen. Horstmann/Moser verloren gegen Cremers und Andrea Schwarz-Zauzich mit 6:3, 5:7 und 7:10.

BWD-Herren 55 – THC Neumünster II 6:3. Hinter dem 1. Kieler HTC (6:0 Punkte) und dem TC Barsbüttel (4:0) belegen die Delmenhorster mit 4:2 Zählern die dritte Position.

Gegen Neumünster hieß es nach den Einzeln 4:2. Der Delmenhorster Spitzenspieler Claus-Dieter Dreyer behielt gegen Torsten Priehs mit 7:6, 4:6 und 10:7 die Oberhand. Mannschaftsführer Heinz-Jürgen Jüttner entschied sein Spiel gegen Birger Wede ebenfalls nach drei Durchgängen für sich (6:3, 2:6, 11:9). Weitere Einzelsiege gingen an Julian Thomas und Horst Walde. Herbert Woehl musste sich mit 7:6, 3:6 und 4:10 geschlagen geben. In den Doppeln gewannen Thomas/Rainer Gottwald und Walde/Jüttner (mit 6:3, 4:6 und 10:7).

Oberliga, Bückeburger TV Herren 65 – GTV 4:2. Nach Bad Zwischenahn und Weener musste sich auch Ganderkesee dem Spitzenreiter beugen. Djerdj Saghmeister, der Peter Biskup mit 6:3, 2:6 und 10:5 bezwang, und Gerhard Meier, der zu einem 6:3, 7:6 gegen Michael Nehrmann kam, freuten sich über Einzelpunkte. Die Doppel gingen jeweils nach zwei Sätzen an die Bückeburger. Am Sonntag, 19. Juni, 13 Uhr, empfangen die GTVer den TC Cuxhaven.

Landesliga, Osnabrücker TC Damen – BWD 1:5. Die blau-weißen Damen melden nach zwei Niederlagen ihr erstes Erfolgserlebnis und nehmen Rang vier ein. Beim Schlusslicht verließen Inga Holzer, Laura Schneider und Julia Huf als Siegerinnen das Feld. Die weiteren Punkte steuerten die Doppel Yana Vernytska/Schneider und Huf/Berends bei. Am Sonntag, 19. Juni, 9 Uhr, gastiert der TC BWD beim verlustpunktfreien Spitzenreiter TV Visbek.

DTC-Herren 30 – Osnabrücker TC 3:3. Nach zwei Niederlagen erreichte der Delmenhorster TC eine Punkteteilung. Christoph Burhop führte gegen Jan Unger mit 5:0, ehe der Oldenburger aufgab. Benjamin Stahl behielt gegen Christian Lübke mit 6:2 und 6:1 die Oberhand. Burhop/Stahl mussten nicht antreten, da der Gast kein zweites Doppel stellen konnte. Am Sonntag, 10 Uhr, stellt sich die DTC-Mannschaft beim Oldenburger TeV vor.