Ein Angebot der NOZ

Tennis-Oberliga Damen 30 des Delmenhorster TC betreten Neuland

Von Klaus Erdmann | 21.10.2016, 08:55 Uhr

Das Damen-30-Team ist das Aushängeschild des Delmenhorster TC. Es tritt in der Wintersaison 2016/2017 als Aufsteiger in der Tennis-Oberliga an. In Tanja Hüllhorst, Cora Meyer und Sandra Schoon kommen von Rot-Weiß Bremen drei Neuzugänge. Ab Sonntag, 30. Oktober, stehen sieben Punktspiele auf dem Plan.

Von den insgesamt 26 Mannschaften, die während der Wintersaison für die fünf hiesigen Tennisvereine an den Start gehen, stellt der Delmenhorster TC mit acht die meisten. Das Aushängeschild bilden die Damen 30, die sich in der Oberliga um Punkte bewerben und sich verstärken.

DTC-Team muss sieben Partien bestreiten

Das Team hat sich in der vergangenen Hallenrunde mit 8:2 Punkten die Meisterschaft in der Verbandsliga gesichert. „In der Oberliga hätte es nur drei Mannschaften gebgeben“, berichtet Ute Packmohr, Spielerin des Titelträgers und Pressesprecherin des Vereins. Darum habe man diese Spielklasse um Landesligisten aufgestockt. Eine Folge dieser Maßnahme ist, dass die Delmenhorsterinnen zwischen dem 30. Oktober und 10. Dezember gleich sieben Partien bestreiten müssen. Ein anspruchsvolles Programm.

Neun Aktive

Der DTC hat auf die erhöhten Anforderungen reagiert. Im Sommer, als man sich in der Bezirksliga die Meisterschaft sicherte, bildeten Margit Vosteen. Katrin Sveda, Sabine Wielanczyk, Stefanie Stöhr-Hering, Kristin Pruschko und Packmohr die erfolgreiche Vertretung. Vor einem Jahr trat während des Winters auch Tanja Hüllhorst für den DTC an. Sie spielt ansonsten für den TV Rot-Weiß Bremen, der im Winter kein Damen-30-Team ins Rennen schickt. In den nächsten Treffen schlagen zudem die RWB-Spielerinnnen Cora Meyer und Sandra Schoon für die Delmenhorsterinnen auf, sodass der Neuling über neun Aktive verfügt.

Klassenerhalt ist das Ziel

Der Delmenhorster TC, der am Sonntag, 30. Oktober, die TG Hannover zum ersten Punktspiel in der Halle Am Friesenpark erwartet (Beginn: 10 Uhr), kennt die Konkurrentinnen nicht, betritt also absolutes Neuland. Ziel des Aufsteigers ist der Verbleib in der Oberliga. „Ich spiele, so gut ich kann und jeder wird versuchen, sein Bestes zu geben. Wir machen uns nicht verrückt“, betont Packmohr.

Neben ihren Damen 30 nehmen mit den Herren 30, 30 II, 40, 50 und 55 sowie den Damen 40 sechs weitere Altersklassenteams des Delmenhorster Tennis-Clubs an den Punktspielen teil; eine stolze Zahl. „Beim DTC haben wir den Vorteil, dass wir über fünf Hallenplätze verfügen“, erklärt die Pressesprecherin. Zudem würden die Trainer Benjamin Stahl und Matthias Viets die Aktiven gut motivieren.