Ein Angebot der NOZ

Tennis-Oberliga Herren 70 des Huder TV droht der Abstieg

Von Klaus Erdmann | 16.12.2016, 23:31 Uhr

Die Herren 70 des Huder TV müssen in der Tennis-Oberliga am Wochenende aus der Ferne mitzittern. Nach der jüngsten Niederlage sind sie auf Schützenhilfe angewiesen.

Nach dem 1:5 gegen Tabellenführer SC SW Cuxhaven droht den Herren 70 des Huder Tennisvereins der Abstieg aus der Oberliga. Das Team weist nunmehr 2:8 Punkte auf und liegt vor dem TC Jesteburg, der 1:7 Zähler meldet, auf dem vorletzten Platz. Der HTV hat die Saison bereits beendet. Die Jesteburger treten am Sonntag, 12.30 Uhr, beim Hildesheimer TV an. Sollte das Schlusslicht beim Tabellenvierten gewinnen, würden die Huder auf die letzte Position zurückfallen und absteigen.

Addicks/Stenkamp holen Ehrenpunkt

Beim 1:5 gegen die führenden Cuxhavener bezogen Hans-Günther Ehlert, Edo Addicks, der gegen Axel Darup ein 6:4, 1:6 und 5:10 beklagte, Mannschaftsführer Werner Stenkamp und Hans-Jörg Hahn Niederlagen. Ehlert und Dieter Meivers verloren zudem ihr Doppel. Mit dem 7:6 und 7:6 über Detlef Kerbein/Siegfried Meyer sorgten Addicks und Stenkamp für den Ehrenpunkt.

Auch DLW bedroht

Am Wochenende stehen nur vier Begegnungen mit Beteiligung hiesiger Tennismannschaften auf dem Spielplan. Dabei kommt es in der Verbandsklasse zu einem „Abstiegs-Endspiel“, das die Herrenteams 50 des TV Hasbergen und des DLW-Sportvereins bestreiten. Der Gastgeber mit 1:7 Punkten Schlusslicht, und DLW, mit 2:6 Zählern Vorletzter, stehen sich am Sonntag ab 13 Uhr gegenüber. Im Falle eines Unentschiedens würden sich die Delmenhorster den Klassenverbleib sichern.