Ein Angebot der NOZ

Tennis-Sommersaison 2019 Herren-55-Team von BW Delmenhorst feiert souveränen Sieg

Von Klaus Erdmann | 21.05.2019, 21:09 Uhr

Tennisspieler von Blau-Weiß Delmenhorst haben starke Leistungen geboten. So kamen sie im Heimspiel der Nordliga der Herren 55 zu einem souveränen 7:2-Sieg.

In den Tennis-Nordligen haben die hiesigen Vertreter eine Niederlage beklagt und ein Erfolgserlebnis verbucht. Die Herren 55 des TC Blau-Weiß Delmenhorst bezwangen den SC Condor Hamburg mit 7:2. Die Huder Damen 50 kehrten mit einem 4:5 vom Barrier TC zurück. Auf Verbandsebene stehen zwei Siege und eine Schlappe zu Buche.

Nordliga

 Barrier TC Damen 50 – Huder TV 5:4. Nach zwei Erfolgen verließen die Huderinnen erstmals mit einer Niederlage die Plätze. Nach den Einzeln führte Barrien mit 4:2. Beim TVH hatten Chun Oberwandling und Anette Behnen die Oberhand behalten, während sich Spitzenspielerin Edeltraud Horstmann, Gaby Ulrich, Barbara Moser und Ute Waldmann-Jacobi geschlagen geben mussten . In den Doppeln punkteten die Huderinnen Behnen/Moser (mit 3:6, 6:1, 10:7) und Ulrich/Monika Bolte. Oberwandling und Waldmann-Jacobi verloren. Nach dem dritten Auftritt der Sommersaison belegt der Huder TV lediglich aufgrund der ungünstigeren Satzbilanz gegenüber RW Ronnenberg die Position drei (jeweils 4:2 Punkte). Es führt der Barrier TC mit 6:0 Zählern.

 BWD Herren 55 – SC Condor Hamburg 7:2. „Das Spiel gegen Condor ist gut gelaufen“, erklärte Claus-Dieter Dreyer nach dem souveränen Auftritt der Hausherren auf der Anlage an der Lethestraße. Der Mannschaftsführer zog mit 6:7, 6:1 und 7:10 ebenso den Kürzeren wie das Doppel Horst Walde/Hans-Dieter Schulz. Rainer Gottwald gewann sein Einzel mit 6:3, 2:6 und 10:8. „Wir haben unser Saisonziel, den Klassenerhalt, erreicht“, sagte Dreyer, dessen Mannschaft verletzungs- und urlaubsbedingt auf Spieler verzichten musste. Der Mannschaftsführer: „Aus Buxtehude wollen wir etwas mitnehmen.“ Die Blau-Weißen, mit 4:2 Punkten hinter dem SuS Waldenau (6:0) Nummer zwei der Nordliga, gastieren am Samstag ab 13 Uhr beim Tabellendritten Buxtehuder TC.

Verbandsliga

 TC GW Rotenburg Herren II – BWD 0:6. Die Delmenhorster liegen mit nunmehr 5:1 Punkten an der Spitze. Der Gast ließ nichts anbrennen. Mannschaftsführer und Spitzenspieler Carsten Glander sowie dessen Teamkollegen Felix Sonnberg, Niklas Johannson und Torsten Spille errangen bei ihrem Tabellennachbarn ausnahmslos Zwei-Satz-Siege.

Verbandsklasse

 TC BW Oldenburg Herren 30 II – HTV 2:4. Dem 2:4 gegen Spitzenreiter SV Viktoria Gesmold ließen die Huder, Nummer zwei der Verbandsklasse, einen Sieg beim punktlosen Schlusslicht folgen. Moritz Tschörtner, Robert Helek (mit 6:2, 4:6 und 6:2) sowie die Doppel Tschörtner/Timo Droste und Helek/Koberg sammelten die Punkte für Hude.

 SC Weyhe Herren 55 – DLW-Sportverein 4:2. Der Punkteteilung gegen Jahn Brinkum folgte eine Niederlage beim Tabellendritten Weyhe. Bei den Delmenhorstern behaupteten sich Wolfgang Grundmann und das Doppel Harald Marrek/Martin Frenzel. Sein Einzel verlor Frenzel mit 6:4, 2:6 und 4:10. Das DLW-Team belegt unter sieben Teams den fünften Platz.