Ein Angebot der NOZ

Tennis Titelgewinn für Damen des Ganderkeseer TV

Von Klaus Erdmann | 16.08.2016, 18:55 Uhr

Mit dem 4:2 gegen den THC Lüneburg haben sich die Damen des Ganderkeseer Tennisvereins in der Verbandsliga souverän den Titel gesichert. Auf dem Konto des Landesliga-Aufsteigers befinden sich 10:0 Punkte.

Eine weitere hiesige Mannschaft hingegen verpasste den Sprung in die Landesliga: Die Herren des TC Blau-Weiß Delmenhorst mussten sich im „Endspiel“ gegen den TC Bad Essen mit 2:4 geschlagen geben. Die sieben Vertreter, die sich am Wochenende auf Verbandsebene im Einsatz befanden, melden drei Siege und vier Niederlagen.

Verbandsliga, GTV-Damen – THC Lüneburg 4:2. „Wir hatten uns das letzte Spiel einfacher vorgestellt“, meinte Teresa Fuchs, Mannschaftsführerin der Gastgeberinnen, die auf ihre Nr. 1, Jantje Tilbürger, verzichten mussten. In den Einzeln punkteten Kristina Quindt, Tanja Lindner (mit 3:6, 6:3 und 7:5 gegen Sabrina Kukla) und Janne Hafermann. Den vierten Punkt steuerte das Doppel Fuchs/Quindt mit dem 6:3, 3:6 und 6:2 gegen Neele Grandt/Leonie Kraim bei.

In der Abschlusstabelle belegt der GTV mit 10:0 Punkten und 23:7 Matches vor dem TC Falkenberg (7:3/22:8) und dem TSV Brockum (6:4/16:14) den ersten Platz. Zum Einsatz für den Ganderkeseer TV kamen Tilbürger (Einzel: 3:1/Doppel: 3:1, Quindt (3:2/4:1), Fuchs (3:2/5:0), Lindner (5:0/4:1) und Hafermann (1:0/0:1).

Titel und Aufstieg, so Fuchs, habe man nur „ein bisschen“ gefeiert. Schließlich habe das Spiel acht Stunden gedauert. Nach dem Stand der Dinge bleibt das Team zusammen. „Mit sechs Spielerinnen wäre es natürlich einfacher“, betont Fuchs, die demnächst in Bremerhaven Lebensmitteltechnologie studiert. Als Nummer sechs stünde Wiebke Stein, Mannschaftsführerin des zweiten GTV-Damenteams, bereit.

BWD-Herren – TC Bad Essen 2:4. Nach dem letzten Spieltag lautet die Reihenfolge in der Tabelle TC Bad Essen (10:0 Zähler) vor Oldenburger TeV III (8:2) und TC Blau-Weiß (6:4).Gegen Bad Essen gewannen Felix Sonnberg und Carsten Glander/Niklas Johannson ihre Spiele. Tom Stöhr-Hering musste ein 6:4, 3:6 und 1:6 akzeptieren.

TG Uesen Herren 50 – DLW-SV 5:1. Nach dieser dritten Niederlage im vierten Spiel beendet der DLW-Sportverein die Saison als Vierter. Beim Vizemeister holte Thomas Maffry mit seinem 2:6, 6:4 und 10:5 gegen Ehler Mindermann den Delmenhorster Punkt. Harald Marrek hatte gegen Marius Volkmer nach drei Durchgängen das Nachsehen (6:1, 2:6 und 5:10).

VfL Lintorf Herren 55 – DTC 6:0. Die Routiniers des Delmenhorster TC sind in der Abschlusstabelle mit 2:8 Punkten auf dem sechsten und letzten Platz zu finden. Vizemeister VfL Lintorf meldete in den Einzeln drei Zwei-Satz-Erfolge und das 6:0, 4:6 und 10:7 von Walter Bokämper gegen Wolfgang Kull. Die beiden Doppel gingen kampflos an die Hausherren.

Verbandsklasse, TV Varel Herren – GTV 1:5. Die Ganderkeseer flirten intensiv mit der Meisterschaft. Nach dem 5:1 in Varel liegt der GTV mit 7:1 Punkten hinter dem führenden TV Lohne, der 8:0 Zähler gesammelt hat. Nach Treffen mit Kellerkindern – Lohne erwartet Schlusslicht Emsteker TC, Ganderkesee empfängt mit dem SV Frisa Loga den Vorletzten (beide Sonntag) – steht am letzten Spieltag das Spiel des Spitzenreiters gegen den Verfolger auf dem Plan (Sonntag, 28. August, 11 Uhr).

In Varel verlor das Doppel Serign Samba/Jan Lintelmann mit 6:1, 4:6, 4:6. In den Einzeln behaupteten sich Lasse Tilbürger (1:6, 6:1, 6:4) und Lintelmann (7:5, 6:7, 6:1) nach drei Durchgängen.

STV Wilhelmshaven Herren 60 – DLW-SV 0:6. Der Gast brachte es auf vier Zwei-Satz-Siege. Hans-Georg Ahrens, der mit 6:3, 1:6 und 10:5 siegte, und das Doppel Joachim Janicke/Martin Frenzel, das mit 6:2, 1:6 und 10:8 gewann, behaupteten sich nach der „Verlängerung“. Nach dem Spiel SV Nordenham gegen RSV Emden (Sonntag) steht fest, ob der DLW-SV Platz zwei auch in der Endabrechnung behält. Meister ist der TV Varel.

TC RW Haren Herren 65 – DLW-SV 4:2. Dieter Dreyser und Reinhard Jersch punkteten für den Verlierer. Vor den letzten beiden Spielen belegt DLW Delmenhorst den sechsten und vorletzten Platz.