Ein Angebot der NOZ

Tennis-Turnier in Oldenburg Delmenhorster Carsten Glander wird Favoritenrolle gerecht

Von Klaus Erdmann | 06.09.2016, 22:11 Uhr

Carsten Glander, Tennisspieler von BW Delmenhorst, hat in Oldenburg die Donnerschweer Open 2016 gewonnen. Er war im Herren-Feld an Position eins gesetzt.

Der an Nummer eins gesetzte Carsten Glander (Tennis-Club Blau-Weiß Delmenhorst) ist der Favoritenrolle gerecht geworden und hat bei den Donnerschweer Open Platz eins belegt. Bei diesem Turnier des TC BW Oldenburg wirkte Glander im Feld der Herren mit.

Glander gewinnt Finale mit 6:1, 6:1

Nach einem Freilos setzte er sich gegen Benyamin Stappen (Huder TV) mit 6:0, 6:2 durch. Es folgte ein 6:1, 6:2 gegen den an Nr. 5 gesetzten Kai-Hendrik Grote (TC BW Oldenburg). „Im Halbfinale musste ich mich ordentlich strecken,“ sagte Glander. In dem Treffen, das in die Halle verlegt wurde, behauptete er sich nach über zweieinhalb Stunden gegen Nachwuchstalent Henri Meile (Wardenburger TC, Nr. 4) mit 7:6, 7:5. Das Finale konnte wieder unter freiem Himmel gespielt werden. Glander gewann das Endspiel mit 6:1, 6:1 gegen den an Nummer drei gesetzten Lukas Cremers (TV Varel).

Christoph Wagner Zweiter der Nebenrunde

Die Huder Arne Dolanec, Frank Kruse, Leo Springer und Christoph Wagner verloren in der ersten Runde. Wagner belegte nach dem 3:6, 6:2 und 3:10 gegen Dominik Wefers (TC BW Oldenburg) den zweiten Platz in der Nebenrunde.