Ein Angebot der NOZ

Tennisherren 70 verlieren Huder TV plagen personelle Probleme

Von Klaus Erdmann | 14.11.2018, 10:17 Uhr

„Wir sind im Moment froh, wenn wir vier spielfähige Leute auf den Platz bekommen.“ Mit diesen Worten macht Werner Stenkamp, Mannschaftsführer des Herrenteams 70 des Huder Tennisvereins (HTV) deutlich, dass sich der Oberligist mit personellen Problemen konfrontiert sieht.

Nach dem 0:6 gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Vorwärts Buschhausen beendeten die Huder ihr zweites Punktspiel mit einem 1:5 gegen den Tabellenfünften Polizei SV Hannover.

Für den einzigen Punkt sorgte Gerd Engels, der sich gegen Peter Feldheim mit 6:7, 6:4 und 11:9 zu behaupten vermochte. Bei Engels‘ Mannschaftskollegen Edo Addicks (6:2, 5:7 und 9:11 gegen Manfred Rausch) und Hans Jörg Hahn (6:3, 2:6, 7:10 gegen Jürgen Schwarz) standen hingegen Drei-Satz-Niederlagen zu Buche. Hans-Günther Ehlert verlor das Duell der Spitzenspieler mit 1:6 und 3:6 gegen Wolfgang Riedel. Das Doppel Ehlert/Engels hatte gegen Riedel/Feldheim mit 2:6 und 2:6 das Nachsehen. Addicks und Hahn zogen gegen Rausch und Schwarz mit 3:6 und 3:6 den Kürzeren.

„Gegen die Hannoveraner hätten wir – wie im Sommer – ein Unentschieden erreichen müssen“, sagt Stenkamp mit Blick auf die Tabelle, in der die punktlosen Routiniers hinter dem TSV Schwarz-Weiß Hannover, der 1:5 Punkte meldet, und Polizei Hannover (2:4) den siebten und letzten Platz belegt. „Der Klassenverbleib wird sehr schwer“, unterstreicht der Mannschaftsführer. Zwei Teams müssen die Oberliga verlassen.

Stenkamp (Nr. 4) konnte sich am letzten Treffen nicht beteiligen. Der erkrankte Matthias Sollmann (Nr. 2) kam in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. „Er war zuletzt in guter Form“, informiert Stenkamp. Am nächsten Sonntag, 12 Uhr, steht das Spiel beim Tabellenvierten MTV Vater Jahn Peine, der es auf 2:2 Punkte gebracht hat, auf dem Programm. Gegen die Peiner habe man lange nicht gespielt, sagt der Teamchef, und fügt hinzu: „Ob wir am Wochenende vier Leute aufstellen können, weiß ich nicht.“ Eine Verlegung der Begegnung mit Peine ist nicht ausgeschlossen. Stenkamp: „Es gibt drei Ausweichtermine. Aber wir wissen nicht, ob der Gegner zustimmt.“

Die Lage der Herren 70 des Huder Tennisvereins ist alles andere als rosig. Der Abstieg aus der Oberliga droht. „Man kann nichts machen. Die Gesundheit geht vor“, sagt Werner Stenkamp mit Nachdruck.