Ein Angebot der NOZ

Tischtenis-Landesliga TV Jahn Delmenhorst kassiert 1:8-Pleite

Von Andreas Giehl | 23.02.2016, 09:12 Uhr

Schnell abhaken müssen die Tischtennis-Spielerinnen des TV Jahn Delmenhorst ihr Gastspiel beim SV Ochtersum. Beim klaren 1:8 in der Halle des starken Aufsteigers gab es für den Landesligisten nichts zu holen.

Die Hoffnungen im Abstiegskampf ruhen nun besonders auf dem wichtigen Match bei Schlusslicht Union Meppen. Dort will die Delmenhorster Riege unbedingt gewinnen.

Der TVJ musste in Ochtersum erneut auf seine verletzte Spitzenspielerin Wibke Krüger verzichten. An eine Wiederholung des 8:5-Hinspielerfolgs war deshalb nicht zu denken. In den Eingangsdoppeln waren die Delmenhorster noch gut in der Partie drin. Steineker/Verst sorgten für das 1:0. Danach war es für die Gäste wie abgeschnitten. Es folgten nur noch drei Satzgewinne, die den Ausgang der Partie nicht mehr groß beeinflussten.

Jahn Delmenhorst erwischt einen schlechten Tag

„Ein bisschen mehr hatten wir uns schon verhofft“, gab Jahns Carolin Steineker offen zu. „Doch wir hatten nicht unseren besten Tag.“

Am kommenden Samstag in Meppen hoffen die Jahn-Damen auf Besserung. Im Zweikampf um den Abstiegsrelegationsplatz mit dem Elsflether TB, muss beim Emslandvertreter unbedingt ein Sieg her. Mit dem ETB ist Jahn bei 8:20 Zählern im Augenblick punktgleich. Danach noch Boden gutzumachen, sollte schwierig werden. Denn mit Molbergen und Süderneuland folgen im Restprogramm noch zwei Brocken von Auswärtsaufgaben.