Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga Damen TTSC 09 nach 4:8 in Hengsterholz mit Riesensorgen

Von Andreas Giehl | 13.12.2016, 09:58 Uhr

Die Tischtennisspielerinnen des TTSC 09 Delmenhorst haben das Kellerduell der Bezirksliga verloren: Gegen den TSV Hengsterholz-Havekost mussten sie ein 4:8 hinnehmen.

Im Kellerduell der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen hat der TSV Hengsterholz-Havekost den TTSC 09 Delmenhorst mit 8:4 bezwungen. Damit festigte der TSV um Spitzenspielerin Silke Bremer mit 4:12 Punkten den achten Tabellenplatz. Für die 09er wird es nach dieser Pleite im Abstiegskampf ganz eng. Das Schlusslicht steht mit 1:15 Zählern in der Rückrunde vor einem echten Kraftakt, will es den direkten Abstiegsplatz noch verlassen.

TTSC geht mit 2:0 in Führung

Obwohl die Delmenhorsterinnen in diesem „Schicksalsspiel“ mit zweifachen Ersatz aus der zweiten Mannschaft antreten mussten, erwischten sie den besseren Start. Ihre Doppel Elsner/Verdonck und Georg/Elster sorgten etwas überraschend für eine 2:0-Führung. In den Einzeln entwickelte sich die erwartet enge Partie. Die Gastgeberinnen haderten nicht lange über den Rückstand und fanden schnell in die Spur zurück. Den 3:2-Zwischenstand für den TSV konnte Gästespielerin Ulla Reinert egalisieren. Danach passte beim TSV alles. Er behielt auf dem Weg zum 8:4 in allen drei Fünfsatzspielen die Oberhand. Doris Elsner konnte mit einem Sieg über Beate Kischkat die Niederlage des TTSC nicht mehr abwenden.

TSV fehlt nur ein Zähler zum Relegationsplatz

Mit seinem zweiten Saisonsieg hat der auf dem Relegationsplatz liegende TSV Hengsterholz-Havekost den Kontakt zum unteren Mittelfeld hergestellt. Der Abstand zum Tabellensiebten TS Hoykenkamp (5:11) beträgt nur noch einen Zähler. Im neuen Jahr könnten es Bremer und Co. also noch schaffen, die ungeliebte Abstiegsrunde zu umgehen. Die Punkte zum Heimsieg holten: Bremer (3), Bleydorn (2), Kischkat (2) und Lange.