Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga der Jungen TSV Ganderkesee und TTSC Delmenhorst landen im Mittelfeld

Von Manfred Nolte | 10.06.2015, 23:03 Uhr

Mit der Meisterschaft hatten sie nichts zu tun, die unteren Tabellenplätze ließen sich aber auch klar hinter sich: In der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen haben der TSV Ganderkesee und der TTSC 09 Delmenhorst – die beiden einzigen Mannschaften aus der Spielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land – Mittelfeldplätze belegt.

Die TSVer wurden mit 24:12-Punkten Vierter, die TTSCer mit 21:15-Zählern Fünfter. Zum Tabellensechsten TuS Bramsche (12:24) klafft schon eine große Lücke. Den Titel holte sich die Spvg Oldendorf mit 33:3-Zählern vor dem SV Bawinkel (25:11).

Zeitliche und finanzielle Belastung

In Ganderkesee und beim TTSC wird Jugendarbeit groß geschrieben. „Es gibt weite Fahrten und das ist neben der zeitlichen auch eine finanzielle Belastung“, erklärte Ganderkesees Abteilungsleiter Günter Trümpener. Viele Teams der Bezirksliga – der höchsten Spielklasse für Jungen im Tischtennis-Bezirks Weser Ems – sind im Emsland oder im Osnabrücker Raum angesiedelt.

Ganderkesee erntet Früchtet der guten Jugendarbeit

Da ist es schon ein Glück, dass bei den Jungen mit Vierer-Mannschaften gespielt wird und deshalb zumeist ein Auto für die Fahrten reicht. Die TSVer konnten in den vergangenen Jahren die Früchte ihrer guten Jugendarbeit ernten, denn etliche Youngster schafften den Sprung in die Herrenmannschaft. Sowohl beim TTSC als auch beim TSV werden etliche der Bezirksliga-Jungen in den Herrenteams als Jugendersatzspieler eingesetzt.

Kevin Tiet überzeugt im oberen Paarkreuz

Hendrik Bietendorf vom Meister Oldendorf schaffte im oberen Paarkreuz stolze 37:9-Siege. Die Ganderkeseer Kevin Tiet (30:15) und Niklas Jabs (17:6) landeten auf den Rängen acht und neun vor den TTSCern Yanik Pietsch (28:16) und Kenneth Wong (25:21) auf den Plätzen zehn und elf.

Maik Krüder im unteren Paarkreuz überragend

Im unteren Paarkreuz gab es einen Ganderkeseer Doppelerfolg. Maik Krüder setzte sich die Krone mit 20:1-Siegen vor seinem Teamkameraden Niklas Jabs mit 19:3-Erfolgen auf.

Der TTSCer Leon Pietsch erkämpfte sich mit 28:16-Siegen einen guten sechsten Rang. In der Doppelwertung landeten die Ganderkeseer Niklas Jabs/Kevin Tiet mit 14:3-Siegen hinter David Janzen/Timo Wintels mit 13:1-Erfolgen auf Platz zwei. Tim Lorentz/Kenneth Wong vom TTSC 09 wurden mit einer 12:5-Ausbeute Sechste.