Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga Frauen TTSC Delmenhorst verliert gegen SV Gehlenberg/Neuvrees

Von Andreas Giehl | 29.11.2016, 16:08 Uhr

Nach vielen engen Partien in dieser Saison haben die Tischtennisspielerinnen des TuS Hasbergen beim TSV Hengsterholz-Havekost einen Kurzauftritt hingelegt. Beim 8:0-Auswärtssieg entführten sie im Eiltempo beide Zähler. Der TTSC 09 bleibt mit 1:13 Punkten weiter das Tabellenschlusslicht. Der neue Spitzenreiter SV Gehlenberg/Neuvrees ließ den Delmenhorsterinnen bei seinem 8:2-Erfolg keine Chance.

TSV Hengsterholz-Havekost – TuS Hasbergen 0:8. Der TSV konnte bei dieser Begegnung nur drei Spielerinnen aufbieten. Ohne Helma Lange standen die Gastgeberinnen auf verlorenen Posten. Sie gewannen insgesamt nur drei Sätze. Dadurch bleibt das Team mit 2:10 Punkten Tabellenachter vor dem TTSC 09. Die Hasbergerinnen indes haben die Vorrunde mit 7:9 Punkten abgeschlossen. Das bedeutet einen Platz im gesicherten Mittelfeld.

Punkte TuS: Diegel/Jähne, Piper/Pape, Diegel (2), Piper (2), Jähne und Pape.

TTSC 09 – SV Gehlenberg/Neuvrees 2:8. Eine „klare Kiste“ war die Partie des Außenseiters TTSC gegen den Titelaspiranten. Den Delmenhorsterinnen gelang gegen die vornehmlich im vorderen Paarkreuz sehr starken Gäste sehr wenig. Mehr als je einen Zähler im Doppel und Einzel konnten sie nicht herauskitzeln. Der SVG gehört für den Tabellenletzten aber auch nicht zu den Mannschaften, gegen die er punkten muss. Da genießt das letzte Hinrundenspiel für Doris Elsner und ihr Team gegen Hengsterholz (9. Dezember) eine weitaus höhere Priorität.

Punkte TTSC: Reinert/Sebald und Reinert.