Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga Frauen TV Jahn holt 2:2 Punkte und ist Hinrundenzweiter

Von Andreas Giehl | 04.12.2017, 21:41 Uhr

Mit Licht und Schatten präsentierten sich die Tischtennisspielerinnen des TV Jahn Delmenhorst in der Bezirksoberliga. Beim TV Dinklage gab’s nach zuvor vier Siegen eine böse 3:8-Klatsche, gegen BW Langförden dagegen einen deutlichen 8:2-Erfolg.

Mit 12:4-Punkten halten die Delmenhorsterinnen als Zweiter den Kontakt zum Herbstmeister SV Union Meppen (8:5 in Hesepe). Am kommenden Freitag steht in diesem Jahr noch das Duell bei Schlusslicht SV Peheim-Grönheim auf dem Programm.

Als sich die TVJ-Riege auf den Weg nach Dinklage gemachte hatte, hätte sie wohl nie mit einer klaren 3:8-Schlappe gerechnet. Der Gegner galt mit 5:7 Punkten auf dem Konto eigentlich als der klare Außenseiter. Ihren 0:2-Fehlstart aus den Doppeln konnten die Gäste umgehend in ein 2:2 umwandeln. Im weiteren Spielverlauf wurden sie aber ivon sehr starken Gegnerinnen im hinteren Paarkreuz überrascht.

„Gegen Langförden haben wir es dann sehr viel besser gemacht und verdient gewonnen“, kommentierte Carolin Steineker den klaren Erfolg über Blau-Weiß. Hier waren die Duelle bis zum Ende der ersten Einzelrunde hart umkämpft. In Hälfte zwei zogen die Delmenhorsterinnen die Zügel dann sehr viel straffer an. Den Gästen gelang ab diesem Zeitpunkt kein einziger Satzgewinn mehr. Aus einer 4:2-Führung machte der TVJ im Stenogrammstil ein 8:2.