Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga TSV Ganderkesee verliert beim SV Höltinghausen 2:9

Von Andreas Giehl | 11.11.2015, 18:14 Uhr

Die Tischtennis-Männer vom TSV Ganderkesee bleiben auf den neunten und damit letzten Tabellenplatz der Bezirksliga. Der Aufsteiger hatte am vergangenen Sonnabend das schwere Auswärtsspiel beim SV Höltinghausen vor der Brust und hat dieses – wohl wenig überraschend – verloren. Das Schlusslicht unterlag dem aktuellen 10:0-Punkte-Spitzenreiter 2:9.

Beim TSV Ganderkesee war im hinteren Paarkreuz Nico Bahl nach Bänderriss wieder dabei. Doch auch der Mannschaftsführer konnte nicht verhindern, dass sein Team in den Eingangsdoppeln schon vorentscheidend mit 0:3 in Rückstand geriet.

Den ersten Schock verdaut, zeigte im Anschluss im vorderen Paarkreuz Marcus Freymann eine überzeugende Leistung. Die Nummer zwei dominierte seinen Gegenüber Christian Zurhake bei einem glatten Dreisatzerfolg. Ebenfalls zu einem 3:0 kam später in der Mitte Thorben Neunaber gegen Nico Jost. In allen weiteren Duellen mussten die Gäste jedoch vorzeitig kapitulieren. Der Tabellenführer landete deswegen einen standesgemäßen Heimsieg.

Für den Aufsteiger aus Ganderkesee bleibt das Klima in der Bezirksliga weiter rauh. Nach fünf gespielten Partien wird die Situation bei 0:10 Punkten nicht leichter. Noch aber ist nichts verloren. Der Tabellensiebte Dinklage II (3:9) und der Achte BW Lohne (2:6) sind nach wie vor in erreichbarer Nähe.