Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga TTSC 09 Delmenhorst und TV Hude III holen wichtige Punkte

Von Andreas Giehl | 11.10.2016, 17:39 Uhr

Bezirksliga-Aufsteiger TTSC 09 Delmenhorst kam in seinem zweiten Tischtennis-Pflichtspiel in dieser Saison erneut zu einer Punkteteilung. Nach dem Teilerfolg bei der TSG Hatten-Sandkrug holte die Truppe von Mannschaftsführer Sascha Lippert jetzt auch beim OSC Damme ein 8:8.

Der TV Hude III hat indes den Schmerz seiner Auftaktniederlage beim SV Molbergen II überwunden. Im Landkreisduell bei der TSG Hatten/Sandkrug gewann der Turnverein überraschend deutlich 9:1. Beide Lokalvertreter liegen dadurch mit 2:2 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Damme – TTSC 09 8:8. Entwarnung beim TTSC: Während Frontmann Chirasak Nakpanich (DK berichtete) wohl noch lange ausfällt, kehrte mit Jannis Rathjen zumindest der andere Stammspieler des Spitzenpaarkreuzes zurück. Trotzdem hatten die Gäste über die gesamte Partie einen schweren Stand. Gut, dass gleich am Beginn Thomas Fleige gegen Markus Heitlage einen 1:3-Rückstand verhindern konnte. Im weiteren Verlauf schafften es die 09er, mit Fünfsatzsiegen im Spiel zu bleiben. In einem engen Schlussdoppel sicherte Rathjen mit Partner Maik Kandler dem Gast das Unentschieden. Punkte für TTSC: Rathjen/Kandler (2), Rathjen, Fleige (2), Kandler (2) und Book. 

Hatten/Sandkrug - Hude III 1:9. Einen entspannten Arbeitstag verlebten die Gäste in Sandkrug. Das mochte entscheidend damit zusammenhängen, dass die Hausherren auf ihren mit 4:0-Siegen noch ungeschlagenen Frontmann Frank Szesny verzichten mussten. So ging anfangs die TSG noch mit 1:0 in Führung, hatte dann aber nichts mehr entgegenzusetzen. Die TVH-Akteure gewannen ihre Spiele zumeist sehr deutlich. Punkte für Hude: Castiglione/Feistel, Lebedinzew/Bantel-Tönjes, C. Meißner (2), Castiglione, Lehmkuhl, Lebedinzew, Feistel und Bantel-Tönjes.