Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksliga TuS Hasbergen schlägt TTV Klein-Henstedt knapp mit 8:6

Von Andreas Giehl | 07.09.2016, 22:30 Uhr

Mit einem knappen 8:6-Heimsieg gegen den TTV Klein-Henstedt haben die Tischtennis-Damen des TuS Hasbergen offiziell die neue Bezirksliga-Saison eröffnet. Das Quartett von der Kollwitzschule, welches in der abgelaufenen Serie einen starken dritten Platz belegte, ist damit erster Tabellenführer.

Gleich bei ihrem Saisonauftakt konnten sich beide Mannschaften in einem bis zum Schluss spannenden Match schon einmal „warmspielen“. Der TuS profitierte letzten Endes von seinem 2:0-Vorsprung aus den Eingangsdoppeln. Hier waren die Hausdamen direkt hellwach und legte zwei blitzsaubere 3:0-Siege hin.

Die Gäste aus der Samtgemeinde blieben im weiteren Spielverlauf von dem Fehlstart trotzdem unbeeindruckt. Sie warfen in den Einzeln alles in die Waagschale und hätten mit etwas mehr Fortune durchaus etwas Zählbares von diesem Gastspiel mitbringen können. Im letzten Duell des Abends lag TTV-Akteurin Silke Meyerholz gegen Marlies Jähne zwischendurch mit 2:1-Sätzen vorn. Doch die Hasbergerin konnten in den letzten zwei Durchgängen noch einmal kontern. Der Punkt zum finalen 8:6 sorgte für große Erleichterung im TuS-Lager. Schließlich galten die Gäste als Tabellensechster der Vorsaison im Vorfeld als Außenseiter.