Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksoberliga Hude III bezwingt BV Essen mit 9:7

26.10.2015, 18:08 Uhr

Die Tischtennis-Männer des TV Hude III haben einen Lauf. Der Bezirksoberligist freute sich über seinen dritten Sieg in Folge. Nach einem dramatischen Schlagabtausch mit über viereinhalb Stunden Spielzeit gewann der Turnverein das wichtige Duell gegen Mitaufsteiger BV Essen 9:7. Die Zwischenbilanz von 6:2 Punkten bedeutet ein beruhigendes Polster.

Spitzenspieler Jonas Schrader steht wegen einer großen Australien-Reise nicht mehr zur Verfügung. Trotzdem sicherte sich Hude III erneut zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. „Ein unglaubliches Spiel, bei dem du auf der Bank fast wahnsinnig wirst: Acht Fünfsatzspiele, davon sieben mit zwei Punkten Unterschied. Da auch Fabian Reimann gefehlt hat, haben wir uns gegen Essen nicht viel ausgerecht. Doch unsere Ersatzleute Julian Ewert und Frank Schumacher haben klasse gespielt und im hinteren Paarkreuz 3:1 Punkte geholt“, war Hudes Nils Werner hochzufrieden.

Dramatisches Schlussdoppel

Die Spannung erreichte im Schlussdoppel ihren Siedepunkt. Hudes Abwehrspezialisten Giuseppe Castiglione und Tim Feistel wähnten sich bei 2:1-Satzführung wohl schon etwas zu sehr in Sicherheit. Ihre Gegenüber Manfred Garwels und Bernhard Tegeler drehten noch einmal auf und gewannen Durchgang vier mit 12:10. In Satz fünf erspielten sie sich bei 10:9 sogar einen Matchball.

„Unglaublich. Wir konnten das Ding noch zu einem 12:10 umdrehen. Besonders Tim hat am Ende sensationelle Abwehrbälle auf den Tisch gespielt. Das war’s dann“, lobte Doppelpartner „Pepe‘‘ Castiglione.