Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirksoberliga TV Hude III geht optimistisch in die Rückrunde

Von Andreas Giehl | 20.01.2016, 11:30 Uhr

Die Tischtennisspieler des TV Hude III starten am Samstag, 23. Januar, in die Rückrunde der Saison 2015/2016. Sie sind optimistisch, dass sie sich den Verbleib in der Bezirksoberliga sichern können.

Die Tischtennisspieler des TV Hude II blicken auf eine schwierige Hinrunde zurück. Dem Bezirksoberliga-Aufsteiger war schon vor dem ersten Spiel der Saison 2015/2016 klar, dass er aufgrund einer dünnen Personaldecke von Beginn an im Abstiegskampf stecken würde. Die 6:12-Punktausbeute hat diese These bestätigt: Hudes „Dritte“ geht vom Relegationsplatz acht aus in die zweite Saisonhälfte, die für ihn an diesem Samstag, 23. Januar, mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SV Bawinkel (1:17) beginnt.

Spitzenspieler nur in drei Partien dabei

Negativ machte sich der frühe Abschied von Spitzenspieler Jonas Schrader bemerkbar. Die etatmäßige Nummer eins der Mannschaft kam bei 5:1-Siegen am Saisonbeginn auf drei Punktspieleinsätze. Er verabschiedete sich dann aber wie angekündigt zu einem Auslandsaufenthalt.

Vier 7:9-Niederlagen in Folge

Zunächst war es bei den Hudern rund gelaufen. Sie verloren zwar gegen den Titelaspiranten Olympia Laxten hatten nach Siegen über Bawinkel, den SV Quitt Ankum und den BV Essen aber 6:2 Punkte auf ihrem Konto. Trotz weiter vollen Einsatzes hagelte es für den TVH dann aber vier 7:9-Niederlagen in Folge sowie eine erwartete Schlappe (3:9) bei Herbstmeister Concordia Belm-Powe.

Julian Meißner verstärkt das Team

Trotzdem geht das TVH-Team zuversichtlich in die Rückrunde. In Julian Meißner kommt eine gute Verstärkung aus der Verbandsliga-Mannschaft des Vereins herunter. Das könnte der entscheidende Faktor sein, um in der Tabelle noch einen oder zwei Plätze nach oben zu klettern. Denn Spieler, die in der Hinrunde notgedrungen in das höhere Paarkreuz aufrücken mussten, können fortan wieder an ihrer gewohnten Position aufschlagen.

Der TVH geht in folgender Aufstellung in die Rückrunde: Julian Meißner, Nils Werner, Cedric Meißner, Giuseppe Castiglione, Andreas Lehmkuhl und Fabian Reimann.