Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirkspokal TV Hude schafft den Sprung in die Endrunde

Von Andreas Giehl | 30.03.2017, 14:39 Uhr

Nach einem 5:2 bei der TSG Dissen stehen die Tischtennisspieler des TV Hude in der Endrunde des Bezirkspokals und greifen in eigener Halle nach dem Double.

Die Verbandsliga-Tischtennisspieler des TV Hude haben im Bezirkspokal die Endrunde erreicht. Im Viertelfinale der Herren-A-Konkurrenz gewann der künftige Oberligist bei der TSG Dissen mit 5:2 und ist nun Mitfavorit auf den Pokalsieg. Die Endrunde der letzten vier Mannschaften richten die Huder am 9. April selbst aus. Die Gegner scheinen mit dem Verbandsligarivalen TuS Lutten und den beiden Landesligavertretern TuS Sande und SV Molbergen schlagbar. Nach der schon gesicherten Meisterschaft ist also sogar das Double drin.

Der Weg in die Endrunde war aber arbeitsreich. Bei der Partie in Dissen hielten die Gastgeber bis zum 2:2-Zwischenstand noch gut mit. Für den klaren Außenseiter war Jannis Lippold zweimal erfolgreich, Dissens Nummer zwei schlug zunächst Hudes Felix Lingenau und später Jonas Schrader. Danach ließen die Gäste aber nichts mehr anbrennen und machten mit drei 3:1-Erfolgen den Sack zum 5:2 zu. Herausragender Spieler für den Turnverein war dabei Florian Henke, der seine drei Einzel alle gewann. Je einen Punkt steuerten Lingenau und Schrader bei.