Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Bezirkspokal TV Jahn Delmenhorst II scheidet früh aus – 3:5

Von Andreas Giehl | 10.02.2016, 15:27 Uhr

Die diesjährige Tischtennis-Bezirkspokalrunde begann aus lokaler Sicht mit einer großen Enttäuschung. In der Damen B-Klasse sind mit Jahn Delmenhorst II und dem TSV Hengsterholz-Havekost bereits beide Heimatvertreter früh gescheitert. In der Vorrunde unterlag Bezirksliga-Tabellenführer Jahn bei Nachbar Elsfleth II, während der TSV beim 0:5 gegen Gehlenberg nichts zu melden hatte.

Elsflether TB II - Jahn II 5:3. Der Traum vom Einzug in die Endrunde ist für die Jahn-Riege früh zerplatzt. Als Tabellenachter der Bezirksoberliga Nord wurden die Gastgeberinnen ihrer leichten Favoritenrolle gerecht. Die Gäste stemmten sich mit allen Mitteln gegen das drohende Aus. Doch eine stark aufspielende Irene Dölle war auf sich allein gestellt. Sie gewann alle drei Einzel. Ihre Kameradinnen Christine Niemeyer und Nicole Pajonk gingen dafür an diesem Abend leer aus.

Hengsterholz-Havekost - Gehlenberg/Neuvrees 0:5. Dem TSV Hengsterholz bot sich das gleiche Bild wie im Punktspiel: Gegen diesen Gegner war nicht im Ansatz ein Kraut gewachsen. Die laufende Pokalsaison ist damit für die kleine Tischtennisfraktion von der B213 vorbei. Das Ergebnis fiel aus Sicht der Hausdamen aber zu hoch aus. Silke Bremer und Andrea Bleydorn verloren jeweils ein Einzel in der Verlängerung des fünften Satzes.