Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Kreisliga der Jungen VfL Stenum gewinnt die Kreisliga-Meisterschaft

Von Andreas Giehl | 14.05.2017, 15:44 Uhr

Die Tischtennis-Kreisliga der Jungen bot viele packende Spiele – die Meisterschaft holte sich der VfL Stenum allerdings in souveräner Manier.

Die Saison in der Tischtennis-Kreisliga der Jungen war ausgeglichen wie nie, in den 30 Partien gab es gleich zwölf Unentschieden, weitere acht Duelle gingen mit dem knappsten Ergebnis von 6:4 zuende. Die meisten Spiele waren spannend bis zum letzten Ballwechsel. Der VfL Stenum machte sein Meisterstück aber souverän, die gemischte Mannschaft fuhr 16:4 Punkte ein und hatte vier Zähler Vorsprung auf den VfL Wildeshausen. Auf dem dritten Platz landete der Remiskönig der Liga, die TSG Hatten-Sandkrug (sieben Unentschieden in zehn Partien), punktgleich vor der Stenumer Zweitvertretung. Mit nur einem Punkt weniger und einem ausgeglichenen Konto von 10:10 wurde der Delmenhorster TV Fünfter vor dem punktlosen Schlusslicht TTG Dünsen/Harpstedt/Ippener. Die erfolgreichsten Spieler waren Felix Hellhoff (Stenum) mit 21:2 Siegen vor Anton Getz (Hatten-Sandkrug/19:2) und Niklas Gayh (Delmenhorster TV/16:3). „Es gab auch keine Regelverstöße, so dass man von einer äußerst erfolgreich verlaufenen Saison in der Jungen-Kreisliga sprechen kann“, vermeldet Jugendstaffelleiter Carsten Pappiér. Dass nur sechs Teams in der Kreisliga antraten, lag auch daran, dass einige Vereine aus unteren Klassen nicht bereit waren, in diese Staffel aufzurücken.