Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Kreismeisterschaften 2017 Titelkämpfe am 18. und 19. August in Sandkrug

Von Andreas Giehl | 10.08.2017, 13:08 Uhr

Der Tischtennis-Stadtverband Delmenhorst und der Kreis Oldenburg-Land richten am 18. und 19. August in Sandkrug ihre gemeinsamen Kreismeisterschaften 2017 aus. Mit ihnen wird die Saison 2017/2018 eröffnet.

Die ersten beiden Auflagen der Kreismeisterschaften der Spielgemeinschaft der Tischtenniskreise Oldenburg-Land und Delmenhorst waren Erfolge. Mehr als 100 Erwachsene nahmen beispielsweise an der Premierenveranstaltung 2015 teil. Vor zwölf Monaten wurde diese Marke nur knapp verfehlt. Auch die Meldezahlen bei der Jugend waren zufriedenstellend, sodass die Verantwortlichen zufrieden zurückblicken können: Der Zusammenschluss zu gemeinsamen Meisterschaften war der richtige Schritt. Klar, dass die Großveranstaltung in ihre dritte Runde geht. AmFreitag, 18. August (der Spieltag für die Erwachsenen) und am Samstag, 19. August (ab 11 Uhr alle Jugendklassen), werden in Sandkrug die Kreismeister 2017 ermittelt. Mit diesen Turnieren wird die Saison 2017/2018 eröffnet.

Doppelwettbewerbe beginnen um 18 Uhr

Gastgeber der „Verbundkreismeisterschaften“ ist erstmals die TSG Hatten-Sandkrug. Austragungsort ist die große Sporthalle an der Schultredde in Sandkrug. Die riesigen Wanderpokale und Verbesserungen im Gesamtablauf, bei denen Vorschläge der Sportler berücksichtigt wurden, sollen den Aktiven die Teilnahme schmackhaft machen. Folgende Kritikpunkte nahm sich die sportliche Führung besonders zu Herzen, teilte sie mit: Die Spielpausen bei den Erwachsenen waren in der Endrunde zu lang. Es wird angestrebt, dass das Turnier deutlich früher beendet ist als im Vorjahr. Damals waren erst um 2.30 Uhr alle Entscheidungen gefallen. Die Turnierleitung hat daher beschlossen, dass die Doppel- und Mixedkonkurrenzen am Freitag bereits um 18 Uhr beginnen. Sie werden vor dem Start der Einzelwettbewerbe bis zum Halbfinale, im Idealfall sogar bis zum Finale durchgezogen. So seien mit dem Start der Einzelkonkurrenzen um 19.30 Uhr praktisch keine großartigen Pausen mehr zu erwarten. Wer am Spieltag keinen Mixedpartner oder Doppelpartner gefunden hat oder einfach noch nicht um 18 Uhr in der Halle sein kann, verzichtet, lautet der Vorschlag der Organisatoren, am besten auf diese Wettbewerbe und konzentriert sich voll auf das Einzel.

Zwei neue Klassen

Die Stärken der ersten Turniere möchten die Kreisführungen erhalten. Das waren große, gut besetzte Felder, in denen das Spielen allen Spaß bereitet. Die Erwachsenenklassen bleiben deswegen auf dem Freitagabend terminiert. Den Akteuren geht somit kein wertvoller Wochenendtag verloren. Die neuen, nach den Q-TTR-Werten (Zahlen, die die aktuelle Spielstärke wiedergeben) begrenzten Konkurrenzen „Herren bis Q-TTR 1300“ und „Damen bis Q-TTR 1200“ sollen dafür sorgen, dass jeder seine optimale Leistungsklasse findet. Zudem bleibt die Mixed-Klasse erhalten. Denn sie steigert die Geselligkeit und lockt vermehrt Frauen in die Halle, erklärt die Turnierleitung.

Passend zur Förderung der Geselligkeit soll ein nettes Rahmenprogramm organisiert werden. Die Hallen-Gaststätte in Sandkrug werde für ein passendes Flair sorgen, versprechen die Organisatoren. Stimmungsvolle Siegerehrungen und Musik in den Nebenräumen sollen dazu verleiten, auch nach dem Ausscheiden noch beim Turnier zu verweilen.

Anmeldeschluss am 16. August

Die Anmeldungen für die Kreismeisterschaften laufen ausschließlich im Internet über „MyTischtennis.de“ oder per Email an „ tt-anmeldung@web.de “. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 16. August. Nachmeldungen sind aber jederzeit bis zu 30 Minuten vor Spielbeginn möglich.

Qualifikation für Bezirksmeisterschaften

Alle Sieger erhalten Wander- oder Besitzpokale. Für die Halbfinalisten sind Medaillen vorgesehen. Die Halbfinalisten der offenen Damen- und Herrenklasse qualifizieren sich für die Bezirksmeisterschaften 2017 in Langförden am 26. November. Für die ersten Vier der Nachwuchsklassen ist als Termin für die Bezirksturniere der 11. und 12. November festgesetzt worden. Der Spielort ist aber noch offen.