Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Landesliga Damen Abstieg des TV Jahn Delmenhorst ist besiegelt

Von Andreas Giehl | 14.03.2017, 12:19 Uhr

Im drittletzten Saisonspiel hat der TV Jahn Delmenhorst in der Tischtennis-Landesliga der Damen ein 1:8 gegen die TTG Nord-Holtriem kassiert. Der Tabellenletzte machte mit zwei Ersatzspielerinnen seine Sache ganz ordentlich, hatte aber im Endeffekt nicht den Hauch einer Chance. Damit ist der Abstieg der Delmenhorsterinnen bei 2:30 Punkten jetzt auch rechnerisch besiegelt.

Beide Mannschaften konnten in dieser Begegnung locker aufspielen. Der TV Jahn wusste längst um sein Schicksal, während die Gäste aus Nord-Holtriem maximal nur noch Platz drei erreichen können. Im Doppel besaß das Jahn-Duo Steineker/Verst zeitweise eine gute Chance zur 1:0-Führung. Ab Satz vier dominierte aber die Gästeformation Bienert/Wolfteich das Geschehen und drehte den 1:2-Satzrückstand noch in ein 3:2 um.

Im Anschluss gelang Carolin Steineker der Ehrenpunkt für ihr Team. Sie gewann gegen Helga Bienert überraschend deutlich 3:1. Eine Überraschung, denn die Gästeakteurin war immerhin mit der Empfehlung einer klar positiven 7:2-Bilanz in die Turnhalle am Blücherweg gekommen. Danach sollte es für die Jahn zu keiner Resultatsverbesserung mehr reichen. Es entwickelten sich zwar noch eine Mehrzahl von engen Sätzen. Doch die Gäste hatten insgesamt alles im Griff.