Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Landesliga Damen TV Jahn auf der Jagd nach wichtigen Punkten

Von Andreas Giehl | 23.09.2016, 18:03 Uhr

Am Sonntag bestreiten die Tischtennisspielerinnen des TV Jahn ihr drittes Landesliga-Punktspiel in der Saison 2016/2017. Ab 11 Uhr geht es für das Delmenhorster Flaggschiff an den Tischen von Aufsteiger TSV Venne um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Die ersten Partien gegen den TuS Sande II und TTG Nord-Holtriem hat die TVJ-Riege deutlich verloren. Damit steht die Mannschaft schon am Saisonbeginn wieder unter Druck. Die Nummer eins Wibke Krüger und ihr Team wollen sich trotzdem nicht verrückt machen lassen. Schwierige Situationen zu meistern, sind die Delmenhorsterinnen aus den vergangenen Spielzeiten gewohnt. „Klar, gegen Aufsteiger Sande standen wir neben uns und haben kein gutes Spiel abgeliefert. Die Niederlage gegen Nord-Holtriem aus der Spitzengruppe hatten wir dagegen erwartet“, erklärt Krüger. „Wir dürfen jetzt nicht verkrampfen. Wichtig wird sein, dass wir in Venne von Beginn an präsent sind.“

Kann der TV Jahn den ersten Saisonsieg einfahren?

Krüger meint damit vor allem die Doppel. Ein 0:2-Rückstand wie gegen Sande soll unter allen Umständen vermieden werden. Das Spitzenduo Krüger/Steineker verzeichnete gegen Holtriem immerhin einen Aufwärtstrend und gewann seine Partie. Für das zweite TVJ-Doppel wird es wohl schwierig zu punkten. Wiebke Verst muss sich immer wieder auf eine andere Partnerin einstellen, denn Stammspielerin Miriam Hansen fällt die gesamte Hinrunde aus.

In den Einzeln erwarten die Gäste hingegen viele „alte Bekannte“ aus früheren Punktspielen. Einigen, scherzt Krüger, begegnet sie bereits seit einer „echten Ewigkeit“. „Ich glaube, gegen Vennes Nummer eins, Andrea Schulte, spiele ich seit meinen Anfängen bei den Schülerinnen B.“ Die gewann mit ihrem Team von bisher zwei Partien immerhin schon eine.