Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Landesliga TV Jahn Delmenhorst erwartet schwere Saison 2016/2017

Von Andreas Giehl | 11.08.2016, 16:07 Uhr

Die Landesliga-Tischtennisspielerinnen des TV Jahn Delmenhorst starten am 6. September mit einem Heimspiel gegen den TuS Sande II in die Saison 2016/2017. Die Delmenhorsterinnen erwarten eine schwere Spielzeit.

Von Anfang September an geht das Landesliga-Team des TV Jahn Delmenhorst wieder regelmäßig zu Punktspielen an die Tische. In der Vorsaison nur um Haaresbreite dem Abstieg entronnen , stehen die Tischtennisspielerinnen erneut vor einer schweren Runde.

TV Jahn eröffnet Saison in eigener Halle

Die Serie 2016/2017 beginnt für sie am Wochenende 9. bis 11. September mit einem Doppelspieltag. Den Auftakt bildet am Freitag, 9. September (20 Uhr), das Heimspiel gegen den TuS Sande II. Gegen den Aufsteiger haben Jahn-Spitzenspielerin Wibke Krüger und ihr Team nach der 6:8-Niederlage im Relegationsspiel im vergangenen Mai nicht die besten Erinnerungen. Andererseits: Es hätte den Tabellenachten der zurückliegenden Saison auch schlimmer treffen können. „Fakt ist, dass uns aufgrund ihrer Babypause Miriam Hansen die gesamte Hinrunde nicht zur Verfügung steht. Ganz klar: Ihr Ausfall trifft uns schwer“, erklärt Krüger. „Wir haben uns deswegen intensiv bemüht, aus der Region noch irgendwoher eine namhafte Verstärkung zu bekommen. All unsere Bemühungen in dieser Richtung blieben leider erfolglos. Deswegen wird für uns gerade die Hinserie richtig schwer. Genaue Vorhersagen zu treffen, ist also kaum möglich.“

Krüger macht sich besonders große Sorgen um die Doppel, die sich so einfach nicht fest einspielen können. Durchweg ist das Team auf Ersatzspielerinnen angewiesen. Trotzdem hofft die TVJ-Riege, dass sie gegen die schlagbare Konkurrenz ausreichend Punkte holen kann. Dazu zählen in erster Linie die drei Aufsteiger Sande II, TSV Venne und BW Borssum sowie der Vorjahresneunte, der Elsflether TB.

Drei Partien im November

Nach einem, so hoffen die Jahn-Spielerinnen, guten Ergebnis gegen Sande, folgt am Sonntag, 11. September, das schwere Auswärtsspiel bei der TTG Nord-Holtriem. Eine Mannschaft, gegen die Krüger und Co. in den vergangenen Jahren kaum etwas zu bestellen hatten. Höher gesteckt sind die Ziele zwangsläufig in Spiel drei am 25. September. Dann tritt der TVJ in Venne an. Nächste Aufgabe ist nach einer Pause am 21. Oktober das Nachbarschaftsduell beim Hundsmühler TV. Kompakter ist das Programm im November mit drei Partien. Die Delmenhorsterinnen reisen am 4.November zum amtierenden Meister SV Molbergen. Danach möchten sie am 6. und am 11. November Heimpunkte gegen den SV Hoogstede beziehungsweise den Elsflether TB einfahren. Im Dezember beschließt der TV Jahn die Hinrunde mit Auswärtsspielen am 3. und 10. in Süderneuland und Borssum.