Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Landespokal TV Hude III holt Bronze beim Landespokal

Von Andreas Giehl | 20.04.2015, 16:44 Uhr

Tischtennis-Bezirksligist TV Hude holt nach turbulenter Vorbereitung einen Sieg und zwei Niederlagen beim Landespokal in Gifhorn.

Gut verkauft haben sich die Tischtennisspieler des TV Hude III beim Landespokal in Gifhorn. Der Bezirksliga-Meister und Bezirkspokalsieger, angetreten mit Moritz Tschörtner, Giuseppe Castiglione und Andreas Lehmkuhl, belegte hinter dem SV Jembke und MTV Brackel den dritten Platz.

Das Feld war stark. Deshalb sind die Huder über ihre Bronzemedaille auf Landesebene nicht unzufrieden. Jembke und Brackel spielten in dieser Saison beide eine Klasse höher in der Bezirksoberliga und wurden mit Vorsprung Meister. Außenseiter Hude wehrte sich mit allen Mitteln. Trotzdem konnten Niederlagen im ersten Spiel gegen Brackel (1:5) und auch ein 3:5 nach guter Leistung gegen Jembke nicht verhindert werden. „Das waren schon zwei Hammertruppen“, berichtete Andreas Lehmkuhl, der in Gifhorn den erkrankten Jörg Severin vertrat. „Außerdem ist bei und in dieser Woche einiges schiefgelaufen. Moritz Tschörtner war wie Jörg Severin ebenfalls krank. Wir wollten das Turnier eigentlich schon absagen.“ Taten sie aber nicht – und bekamen dafür die Bronzemedaille. Denn der Landespokal endete mit einem Positiverlebnis. Im Duell um Platz drei konnte Torpedo Göttingen III, ein weiterer Bezirksoberligist, mit 5:3 bezwungen werden.