Ein Angebot der NOZ

Tischtennis TV Hude II beendet Verbandsliga-Saison auf Rang fünf

Von Andreas Giehl | 13.06.2015, 17:35 Uhr

Die Tischtennisspieler des TV Hude II haben ein positives Fazit der abgelaufenen Saison 2014/2015 gezogen. Mit ihrem fünften Tabellenplatz sind sie zufrieden. Sie spielten achtmal unentschieden.

Sie spielten nicht um die Meisterschaft mit, hatten aber auch keine Abstiegssorgen: Am Ende der Verbandsliga-Saison landeten die Tischtennisspieler des TV Hude II mit 18:18 Punkten auf Rang fünf. Es war für den TVH auf den ersten Blick eine ruhige, schon fast langweilige Saison. Doch weit gefehlt. Denn in einer Hinsicht war das Team aus Hude absolut Rekord verdächtig: Alleine acht Mal spielte der TVH II in der vergangenen Saison remis. Diese Zahl steht sinnbildlich für eine spannende Serie, was zumindest die Mehrzahl der Begegnungen betraf.

Spieler sind mit ihrem Abschneiden zufrieden

Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg hat sich der TVH als konkurrenzfähiger Unterbau der Oberligamannschaft in der Verbandsliga etabliert. Die Spieler sagten selbst: „Mit etwas mehr Aufwand hätte es in dieser sehr ausgeglichenen Staffel sogar noch höher hinausgehen können.“ Das hätten sie allerdings nicht zuletzt aufgrund der vielen Unentschieden verpasst. Trotzdem ist die Truppe mit ihrem Abschneiden insgesamt sehr zufrieden.

„Der Star ist die Mannschaft“

Hude integrierte vor der Saison mit Alexander Dimitriou, Christopher Imig (beide TVH I) und Zugang Julian Meißner (MTV Jever) drei neue Spieler. Zusammen mit Marco Stüber, Jonas Schrader und Pierre Barghorn bildeten sie eine homogene Einheit – inklusive Betreuer Tom Stakemeier, der den Aktiven in kritischen Situationen immer wertvolle Tipps an der Bande gab.

Beim TV Hude II galt in dieser Spielzeit klar das Motto: Der Star ist die Mannschaft. Deshalb schaffte – mit Ausnahme von Jonas Schrader im hinteren Paarkreuz – in der Einzelwertung kein Spieler eine Spitzenplatzierung.